Veranstaltungen
Zentren
Koodinationsstellen/Netzwerk
Studiengänge und -schwerpunkte
Einrichtungen zur Nachwuchsförderung
Präsenz in den Fachgebieten (Gender-Professuren)
Bibliotheken und Archive
Archiv

AFG Profil

An den Berliner Hochschulen gibt es zahlreiche Zentren und Netzwerke zur Frauen- und Geschlechterforschung. Die ältesten wurden bereits zu Beginn der 1980er Jahre eingerichtet, andere sind erst in den letzten Jahren entstanden. Im Jahr 2000 wurde die Arbeitsgemeinschaft der Frauen- und Geschlechterforschungseinrichtungen Berliner Hochschulen (afg) als Kompetenznetzwerk gegründet, um die Sichtbarkeit der vielfältigen Aktivitäten der Frauen- und Geschlechterforschung in Berlin zu erhöhen, das besondere Profil des Wissenschaftsstandorts Berlin auf diesem Gebiet hervorzuheben und um die Kooperation zwischen den bestehenden Einrichtungen zu verstärken. Im Rahmen der afg können die an den einzelnen Universitäten und Fachhochschulen verankerten Einrichtungen ihre Wirksamkeit planvoll koordinieren, intensivieren und weiterentwickeln.

Die afg arbeitet nach einer am 31.10.2008 verabschiedeten Satzung. Die Vertreter_innen der beteiligten Hochschulen bzw. der Zentren und Netzwerke werden von den Hochschulleitungen benannt. Sie wählen zwei Sprecher_innen. Die afg trifft sich regelmäßig mehrmals im Jahr. Sie entfaltet Initiativen zur angemessenen Berücksichtigung der Frauen- und Geschlechterforschung in der Forschungspolitik des Landes Berlin und regt im Rahmen von Forschungsprogrammen gemeinsame Antragstellungen von Geschlechterforscher_innen aus den beteiligten Hochschulen an.


Die afg