Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Detailansicht

WA007 - Ein Exposé für die Promotion

17 Stunden
Herr Dr. Schnur
Dr. Schnur, Harald
Weitere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auf meiner
Website: www.dr-harald-schnur.de

Montag (21.02.), Freitag (11.03.) und Donnerstag (31.03.)
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.21.02.2022 bis 31.03.2022
21.02. (14 – 18 Uhr), 11.03. (09 – 17 Uhr) und 31.03. (14 - 18 Uhr)
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
93.50 EUR
46.75 EUR
Geistes- und sozialwissenschaftliche Dissertationen sind meist von hoher persönlicher Motivation getragen. Dadurch nehmen sich Promovierende aber oft zu viel vor. Eine Dissertation ist ein anspruchsvolles und umfangreiches Projekt, das sorgfältig geplant werden sollte, gerade, wenn viel Herzblut im Spiel ist, denn Motiviertheit garantiert keineswegs schon Machbarkeit.

Die typische, differenzierte Gliederung eines Forschungsexposés führt dazu, auch Aspekte zu bedenken, die im Moment nicht so wichtig zu sein scheinen. Mit einem solchen Exposé kann ein Vorhaben nach allen Seiten durchdacht werden, so dass man besser weiß, worauf man sich einlässt.

Inhalt:

Termin I erläutert diese typische Gliederung. Termin II ist dem gemeinsamen Besprechen der ersten Fassung eines Exposés gewidmet – in solidarischer Atmosphäre, ohne dass dabei die Anforderungen relativiert werden. Termin III dient dem Besprechen überarbeiteter Versionen. (Konsultieren Sie die Bewertungen vergleichbarer Workshops auf der Website des Dozenten.)

Zielgruppe: Alle, die ein Promotionsvorhaben ins Auge gefasst haben oder sich in der Planungsphase befinden.