Direkt zum Inhalt
Schulversuche im Internet
Themenbereiche
Ernährung und Verdauung Atmung und Gesundheit Blutkreislauf, Skelett und Muskulatur
Sinnes- und Nervenphysiologie Wirbeltiere Wirbellose Tiere
Physiologie der Pflanzen I Physiologie der Pflanzen II Ökologie - Mensch und Umwelt
Gentechnik

 

Ernährung und Verdauung
Auf dieser Internetseite kann man Speisen und Getränke, die man im Laufe eines Tages zu sich genommen hat, in einer Liste markieren. Daraus wird der entsprechende Energiegehalt ausgerechnet.

Versuch zur Fettspaltung durch das Enzym Lipase. Die Seite eignet sich als Arbeitsblatt zum Ausdrucken, die Versuchsbeschreibung ist ausformuliert, Versuchsverlauf und -deutung muss der Schüler nach Durchführung des Versuches selbst eintragen. Die Lösungen befinden sich hinter den ? - Buttons.

zum Seitenanfang

Atmung und Gesundheit
Versuche zur Diffusion: Was geschieht, wenn einige Kristalle Kaliumpermanganat in eine Petrischale mit Leitungswasser gegeben werden? Welche Auswirkungen hat die Temperatur auf die Verteilung der Teilchen? Die Lösungen befinden sich hinter den ? - Buttons. Farbfotos und Animation zur Teilchenbewegung, der Kurs kann das Experiment im Unterricht ersetzen.

Versuch zur Osmose: Aufbau und Funktionsweise der Osmosekammer werden genau erläutert. Zahlreiche Verständnisfragen, deren Lösungen sich hinter den  ? - Buttons befinden. Daneben findet man hier einen Lückentext und einen Quiz zum Osmoseversuch.

Eier - Versuch zur Osmose: Auf dieser Seite findet man eine genaue Versuchsbeschreibung und -deutung zum Thema Osmotischer Druck.  Die Schale zweier Eier wird zur Hälfte mit Salzsäure abgelöst, eines in aqua dest., das andere in konzentrierte Salzlösung gelegt. Anhand der Volumenzunahme bzw. -abnahme des Ei`s kann der Wasserfluss durch das Eihäutchen rekonstruiert werden.
unter "Experimente", bitte "Eier- mal dick, mal dünn" anklicken.

zum Seitenanfang

Blutkreislauf, Skelett und Muskulatur
Die Seiten eignen sich als Arbeitsblatt zum Ausdrucken, die Versuchsbeschreibung ist ausformuliert, Versuchsverlauf und -deutung muss der Schüler selbst eintragen. Die Lösungen befinden sich hinter den ?-Buttons. Die Versuche sollen vom Schüler durchgeführt werden.
Versuch zum Entfetten von Knochen
Versuch zur Festigkeit der Knochen

"A Guided Tour of the Visible Human": Hier finden Sie transversale, coronale und sagittale Schnitte durch den menschlichen Körper, die zu kleinen Kurzfilmen zusammengefügt wurden. Auf der nächsten Seite (unter "Annotated Images") können einzelne Schnitte angeschaut und einzelne Organe markiert werden. Die Seite erfordert jedoch gute Englischkenntnisse, damit der Lerneffekt nicht hinter der Sensationslust zurückbleibt.

zum Seitenanfang

Sinnes- und Nervenphysiologie
Unter "Die Versuche" und "Deine Sinne" findet man eine Reihe einfacher Schulversuche für die Grundschule. Dazu gehören Versuche zum Blinden Fleck, Richtungshören, Schmecken, ein Riechquiz und ein Tastspiel.

Unter der Überschrift Optische Täuschungen kann man hier am PC dem Phänomen der farbigen Nachbilder nachgehen. Dabei soll ein grünes F auf rotem Hintergrund eine Zeitlang betrachtet werden, bevor man eine weiße Seite anschaut. Auf dieser erkennt man dann ein rotes F auf grünes Hintergrund, das Nachbild baut sich aus den Komplementärfarben auf.

In diesem virtuellen Labor hat man die Möglichkeit, einen Egel zu sezieren, sein Nervensystem freizulegen und mithilfe eines Oszilloskops Nervenimpulse sichtbar zu manchen. Schritt für Schritt - Anleitung, auf Englisch.

zum Seitenanfang

Wirbeltiere
Virtuelle Froschsektion, beschriftete Fotos, Videos und Erläuterungen zu den einzelnen Arbeitsschritten, auf Englisch.

zum Seitenanfang

Wirbellose Tiere
Virtuelle Mikroskopie, vSEM-Aufnahmen (virtual Scanning Electron Microscope) unter anderem von Insekten (z.B. Fruchtfliege, Honigbiene Grashüpfer), der Betrachter hat die Möglichkeit, Focus, Kontrast, Helligkeit und Vergrößerung selbst einzustellen. Auf Englisch.

Hier finden Sie ein Selbstlernprogramm über den Regenwurm für die 7. Klasse. Die Seite ist im Stil eines Unterrichtsgepräch gestaltet, der Schüler hat die Möglichkeit, die Fragen zu beantworten und dann per Mausklick seine Antwort zu überprüfen. Dies Seite ist mit Verhaltensbeobachtungen, Bewegungssimulation, Längs- und Querschnittszeichnungen illustriert.
Dazu finden die Schüler hier Lückentexte und ein Quiz zur Festigung. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich ein Arbeitsblatt auszudrucken, auf dem die Ergebnisse festgehalten werden können. Diese Internetseite eignet sich zur Kombination mit dem lebenden Objekt.

Diese mit vielen Fotos und Schemazeichnungen angereicherte Seite ist ein weiterer Bestandteil des Selbstlernprogrammes von Herrn Hans-Dieter Mallig aus Freiburg. Inhaltlich werden in diesem Kurs für die 7. Klasse die Fortbewegung, Lebensbedingungen, Ernährung und Fortpflanzung der Weinbergschnecke behandelt. Da diese Tiere unter Naturschutz stehen und als besonders gefährdet gelten, dürfen sie nicht oder nur mit Genehmigung durch die Naturschutzbehörde gesammelt werden. Somit stellt diese Seite, die mit Bewegungssimulation, Lückentext und einem Quiz angereichert ist, eine gute Alternative dar, sich mit diesem Tier im Unterricht näher zu beschäftigen. Dazu können die kleineren Schnirkelschnecken, die in jedem Garten zu finden sind, als lebende Originalobjekte mit einbezogen werden.

zum Seitenanfang

Physiologie der Pflanzen I
(Keimung, Atmung, Gärung und Osmose)
In diesem Versuch wird  Sauerstoff durch eine mit Kalkwasser gefüllte Waschflasche, dann durch eine mit keimenden gelben Erbsen gefüllte Waschflasche und dann wieder durch eine mit Kalkwasser gefüllte Waschflasche. Dieses Experiment sollte nachgebaut werden, doch auch in der Animation erkennt man den Bläschenfluss, den Temperaturanstieg und die Trübung des Kalkwassers in der hinteren Waschflasche. Die erwartete Versuchsbeobachtung und -deutung befindet sich hinter den ? - Buttons.

Mit diesem Versuch soll der Phototropismus eines Bohnenkeimlings verdeutlicht werden. Auf der Internetseite findet man eine Anleitung zum Bau eines "Bohnenlabyrinthes" aus einem Schuhkarton. Dann wird der Ausgang beleuchtet und nach einigen Tagen findet der Keimling den Weg zum Ausgang.

zum Seitenanfang

Physiologie der Pflanzen II
(Transpiration, Assimilation und enzymatische Spaltung)
In diesem interaktiven Selbstlernkurs muss der Schüler 7 Versuche zur Photosynthese auswerten, deren Aufbau und Durchführung in einer Graphik dargestellt sind (multiple choice - Prinzip).
Daraus gewinnt er folgende Erkenntnisse:
- Bei der Photosynthese entsteht ein Gas.
- Für die Photosynthese wird ein anderes Gas verbraucht.
- Pflanzen brauchen Kohlendioxid.
- Für die Photosynthese ist Licht notwendig.
- Bei der Photosynthese entsteht Sauerstoff.
- Bei der Photosynthese entsteht Stärke.
- Zur Photosynthese sind Chloroplasten notwendig.
Die gewonnenen Erkenntnisse können anschließend mithilfe eines Fragenkatalogs und zweier Lückentexte  gefestigt werden. Fortgeschrittene finden hier außerdem Versuchsanleitungen zur Gewinnung,  chromatographischer Trennung und Absorption von Blattfarbstoffen.

zum Seitenanfang

Ökologie - Mensch und Umwelt
Simulation des Treibhauseffekts, Parameter (Temperatur, CO2 und CH4 - Anstieg, Bevölkerungswachstum) können selbst eingestellt werden.

zum Seitenanfang

Gentechnik
In diesem virtuellen Genlabor hat man die Möglichkeit verschiedene Bakterien auf der Grundlage ihrer DNA-Sequenz zu identifizieren. Dabei wird zunächst bakterielle DNA isoliert. Diese wird durch PCR (Polymerase Chain Reaction) kopiert und daraufhin sequenziert. Die Sequenz wird analysiert und das Bakterium identifiziert.
Schritt für Schritt - Anleitung und umfassende Erläuterungen, auf Englisch.

zum Seitenanfang

 

zuletzt geändert: 24.09.08 JH
Persönliche Werkzeuge
  • Sie sind nicht eingeloggt.