Berliner Journal für Soziologie
 
 Home
 Aktuelles Heft
 Vorschau
 Archiv
 Bestellung
 Kontakt
 Manuskripte
 English Version

 

 

Die neue Online-Ausgabe des
Berliner Journal für Soziologie
finden Sie unter:
www.bjs-digital.de

 

Berliner Journal für Soziologie
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin
Tel.: 030-2093-4355/-4356/-4357
Fax: 030-2093-4365
BJournal@sowi.hu-berlin.de

 

 

 

Stand 29.04.2007

Archiv



Jahresinhaltsverzeichnis 1991

 

I. Abhandlungen
  1. Frank Adler: Ansätze zur Rekonstruktion der Sozialstruktur des DDR-Realsozialismus, S. 157.
     
  2. Ulrich Beck: Die Soziologie und die ökologische Frage, S. 331.
     
  3. Reinhard Bendix: Staat, Legitimierung, "Zivilgesellschaft", S. 3.
     
  4. Harald Blohm: Plädoyer für eine veränderte Sicht auf Marxens Werk, S. 69.
     
  5. Effi Böhlke: Unkritische Theorie oder der Glaube an die Existenz der selbst gesetzten Gesetze, S. 85.
     
  6. Pierre Bourdieu: Politisches Feld und symbolische Macht (Gespräch mit Effi Böhlke), S. 483.
     
  7. Pierre Bourdieu: Die politische Repräsentation, S. 489.
     
  8. Patrick Champagne: Die öffentliche Meinung als neuer politischer Fetisch, S. 517.
     
  9. Lewis A. Coser: Über die Tugenden des Nonkonformismus in der Soziologie, S. 9.
     
  10. Hartmut Esser: "Rational Choice", S. 231.
     
  11. Heiner Ganßmann: Marxismus: Differenz und Erklärungsvorteile im Spektrum soziologischer Theorieansätze, S. 81.
     
  12. Rainer Geißler: Transformationsprozesse in der Sozialstruktur der neuen Bundesländer, S. 177.
     
  13. Nikolai Genov: Der Ubergang zur Demokratie: Trends und Widersprüche der gesellschaftlichen Rationalisierung, S. 413.
     
  14. Hans-Joachim Giegel: Die Architektonik der Kritischen Theorie, S. 225
     
  15. Thomas Hanf: Modernisierung der Gesellschaft als strukturelles Problem, S. 73
     
  16. Michael Hartmann: Der Staat in der Defensive? Das Theorem vom "reflexiven Recht" und die Gewerkschaftsgesetzgebung der Regierung Thatcher, S. 55
     
  17. Ulrich Hedtke: Marx als Thema der Sozialphilosophie - eine Problemskizze, S. 211.
     
  18. Hans Joas: Zwischen machtpolitischem Realismus und pazifistischer Utopie - Krieg und Frieden als Thema der soziologischen Theorie, S. 59.
     
  19. Leonid Jonin: Das Schauspiel kultureller Formen, S. 41.
     
  20. Olaf Kretschmar: Sozialwissenschaftliche Feldtheorien - von der Psychologie Kurt Lewins zur Soziologie Pierre Bourdieus, S. 567.
     
  21. Wolfgang Kühnel und Carola Sallmon-Metzner: Protestkulturen und Protestdiskurse im Wandel der DDR-Geschichte, S. 369.
     
  22. Wolf Lepenies: Wandel wie noch nie: Wissenschaft und Kultur im heutigen Europa, S. 47.
     
  23. Manfred Lötsch: Konturen einer Theorie der Sozialstruktur, S. 195.
     
  24. Peter Marcuse: Die Zukunft der "sozialistischen" Städte, S. 203.
     
  25. Sigrid Meuschel: Wandel durch Auflehnung - Thesen zum Verfall bürokratischer Herrschaft in der DDR, S. 15.
     
  26. Max Miller: Kritische Theorie, S. 219.
     
  27. Philipp Mühlberg: Subkulturelle Jugendgruppen in der DDR. Wann ist der Punk ein Punk?, S. 439.
     
  28. Kurt Mühler und Steffen H. Wilsdorf: Die Leipziger Montagsdemonstration - Aufstieg und Wandel einer basisdemokratischen Institution des friedlichen Umbruchs im Spiegel empirischer Meinungsforschung, S. 37.
     
  29. Sighard Neckel: Unterlegenheit. Vom kollektiven Status zur defizitären Individualität, S. 427.
     
  30. Erhart Neubert: Revolutionen sind der Griff nach der Notbremse - Aspekte der gesellschaftlichen Umgestaltung, S. 29.
     
  31. Erhart Neubert: Religiöse Aspekte von Gruppen der Neuen Sozialen Bewegung, S. 393.
     
  32. Michel Pialoux mit Christian Courouge: Eine Peugeot-Chronik, S. 541.
     
  33. Louis Pinto: Von Nietzsches ewiger Wiederkehr, S. 555.
     
  34. Detlef Pollack: Von der Organisationsgesellschaft zur Risikogesellschaft. Soziologische Uberlegungen zu den gesellschaftlichen Transformationsprozessen in Ostdeutschland, S. 451.
     
  35. Karl-Siegbert Rehberg: Kultursoziologische Perspektiven und die Tradition der Weberschen Soziologie, S. 253.
     
  36. Monique de Saint Martin: Die Konstruktion der adligen Identität, S. 527
     
  37. Hans-Georg Soeffner: Verstehende Soziologie und sozialwissenschaftliche Hermeneutik - Die Rekonstruktion der gesellschaftlichen Konstruktion der Wirklichkeit, S. 263.
     
  38. Christian Stappenbeck: Arbeiterwerktag und Kirche. Lausitzer Tagebuchaufzeichnungen eines theologischer Bauhilfsarbeiters 1958/59, S. 113.
     
  39. Kurt Starke: ZIJ - es war einmal, S. 287.
     
  40. Anton Sterbling: Strukturprobleme und Modernisierungsaussichten südosteuropäischer Gesellschaften, S. 99.
     
  41. Máté Szabó: Neue Tendenzen der Selbstorganisation in Ungarn, S. 355.
     
  42. Frank Ungerer: Konservative Konversion. Über die Selbstaufhebung des US-amerikanischen Linksliberalismus, S. 271.
     
  43. Ulrich Voskamp und Volker Wittke: Aus Modernisierungsblockaden werden Abwärtsspiralen - zur Reorganisation von Betrieben und Kombinaten der ehemaligen DDR, S. 17.
     
  44. Johannes Weiß: Die Intellektuellen und der asketische Sozialismus, S. 13.
     
  45. Ansgar Weymann: Interpretative Soziologie, S. 245.
     
  46. Peter M. Wiedemann: Technik und ihre Risiken. Der Einfluß der Politischen Kultur in der alten und neuen Bundesrepublik auf die Risikodebatte, S. 343.
     
  47. Jan Wielgohs und Marianne Schulz: Von der illegalen Opposition in die legale Marginalität. Zur Entwicklung der Binnenstruktur der ostdeutschen Bürgerbewegung, S. 383.
     
  48. Wolfgang Zapf: Die DDR 1989/1990 - Zusammenbruch einer Sozialstruktur?, S. 147.
 
II. Literaturbesprechungen
Rezensierte Bücher:
  1. Pierre Bourdieu: La noblesse d'Etat (besprochen von Effi Böhlke), S. 297.
     
  2. Pierre Bourdieu, Jean-Claude Chamboredon und Jean-Claude Passeron: Soziologie als Beruf. Wissenschaftstheoretische Voraussetzungen soziologischer Erkenntnis (Harald Bluhm), S. 581.
     
  3. Rainer Deppe und Dietrich Hoß: Arbeitspolitik im Staatssozialismus: Zwei Varianten: DDR und Ungarn (Katharina Bluhm), S. 135.
     
  4. Bernhard Giesen: Die Entdinglichung des Sozialen: eine evolutionstheoretische Perspektive auf die Postmoderne (Frank Ettrich), S. 312.
     
  5. Frithjof Hager und Hermann Pfütze (Hrsg.): Das unerhört Moderne. Adorno-Tagung 1989 (Mirko Wischke), S. 466.
     
  6. Dieter Henrich: Ethik des nuklearen Friedens (G. Preyer), S. 307.
     
  7. Ulfert Herlin: Leben in der Stadt: Lebens- und Familienphasen in städtischen Räumen (Sigrun Kabisch), S. 309.
     
  8. Larry A. Hickmann: lohn Dewey's Pragmatic Technology (James Campbell), S. 303.
     
  9. Hermann Kotthoff und Josef Reindl: Die soziale Welt kleiner Betriebe. Wirtschaften, Arbeiten und Leben im mittelständischen Industriegebiet (Rudolf Welskopf), S. 305.
     
  10. Wilhelm Schmid: Auf der Suche nach einer neuen Lebenskunst. Die Frage nach dem Grund und die Neubegründung der Ethik bei Foucault (Mirko Wischke), S. 585.
     
  11. Ives Schwartz: Experience et connaisance du travait. Presentation de Georges Canguilhem. Postface de Bernard Bourgeois. (Joachim Wilke), S. 463.
     
  12. Friedrich H. Tenbruck: Die kulturellen Grundlagen der Gesellschaft. Der Fall der Moderne (Vera Sparschuh), S. 133.
     
  13. Comment on Ulrich Voskamp, Volker Wittke: Aus Modernisierungsblockaden werden Abwärtsspiralen - zur Reorganisation von Betrieben und Kombinaten der ehemaligen DDR (George Muskens) (Diskussion), S. 457.
 
III. Mitteilungen und Berichte
  • Worte der Begrüßung für das neugegründete Berliner Journal für Soziologie (Hansgünter Meyer), S. 1.
     
  • Programmatische Erklärung des Vorstandes anläßlich der Gründung der Gesellschaft für Soziologie in der DDR, S. 5.
     
  • Research Committee on Rational Choice (RC 45) of the International Sociological Association, S. 317.
     
  • Publikationsreihe "Sozialwissenschaftliche Forschung in der DERO, S. 317.
     
  • Arbeitsgruppe der DGS gegründet, S. 317.
     
  • Simmel-Newsletter - Simmel-Abstracts, S. 318.
     
  • Bericht zur Arbeitstagung "Soziologie Ost-Mittel-Europas" an der Technischen Universität Berlin, 4.-5. April 1991, S. 319.