Berliner Journal für Soziologie
 
 Home
 Aktuelles Heft
 Vorschau
 Archiv
 Bestellung
 Kontakt
 Manuskripte
 English Version

 

 

Die neue Online-Ausgabe des
Berliner Journal für Soziologie
finden Sie unter:
www.bjs-digital.de

 

Berliner Journal für Soziologie
Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Sozialwissenschaften
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin
Tel.: 030-2093-4355/-4356/-4357
Fax: 030-2093-4365
BJournal@sowi.hu-berlin.de

 

 

 

Stand 29.04.2007

Archiv



Jahresinhaltsverzeichnis 1997

 

I. Abhandlungen
  1. Winfried Benz: Grußwort aus Anlaß der Präsentation und Diskussion der Berichte zum sozialen und politischen Wandel in Ostdeutschland, S. 423.
     
  2. Hans Bertram: Die Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern als forschungspolitisches Modell, S. 425.
    Zusammenfassung
     
  3. Reinhard Blomert: Soziologisches Sehen - Denkstationen des jungen Elias: Breslau, Heidelberg, Frankfurt, S. 169.
    Zusammenfassung
     
  4. Ronald Brachmann: Institutionenbildung in Ostdeutschland: Neubau, Umbau und "schöpferische Zerstörung" - einige Anmerkungen zum Bericht "Politisches System", S. 557.
     
  5. Heinz Bude: Die "Wir-Schichten" der Generation, S. 197.
    Zusammenfassung
     
  6. Hans-Ulrich Derlien: Elitezirkulation und Institutionenvertrauen, S. 539.
    Zusammenfassung
     
  7. Glen H. Elder Jr./Artur Meier: Troubled Times? Bildung und Statuspassagen von Landjugendlichen. Ein interkultureller und historischer Vergleich, S. 289.
    Zusammenfassung
     
  8. Wolfgang Engler: Gegenwartskapitalismus und Zivilisation. Fragen an Norbert Elias' Zivilisationstheorie, S. 217.
    Zusammenfassung
     
  9. Beate Fietze: 1968 als Symbol der ersten globalen Generation, S. 365.
    Zusammenfassung
     
  10. Ingrid Gilcher-Holtey: Menschenrechte oder Vaterland? Die Formierung der Intellektuellen in der Affäre Dreyfus, S. 61.
    Zusammenfassung
     
  11. Jörg Hackeschmidt: "Die Kulturkraft des Kreises". Norbert Elias alsVordenker der zionistischen Jugendbewegung. Zwei unbekannte Briefe aus denJahren 1920 und 1921, S. 147.
    Zusammenfassung
     
  12. Toni Hahn: Erwerbsverläufe und soziale Mobilitäten Arbeitsloser in Ostdeutschland, S. 445.
    Zusammenfassung
     
  13. Richard Hauser: Ungleichheit und Sozialpolitik in den neuen Bundesländern, S. 469.
    Zusammenfassung
     
  14. Kai-Uwe Hellmann: Integration durch Öffentlichkeit. Zur Selbstbeobachtung der modernen Gesellschaft, S. 37.
    Zusammenfassung
     
  15. Henning Hillmann: Zwischen Engagement und Autonomie: Elemente für eine Soziologie der Intellektuellen, S. 71.
    Zusammenfassung
     
  16. Stefan E. Hormuth: Auswirkungen des Transformationsprozesses in Ostdeutschland auf individuelle Entwicklung, Bildung und Berufsverläufe, S. 561.
    Zusammenfassung
     
  17. Peter Hübner/Axel Gehrmann: Lehrerberuf und sozialer Wandel. Ausgewählte Ergebnisse einer Berliner Lehrerbefragung 1996, S. 307.
    Zusammenfassung
     
  18. Max Kaase: Politik im vereinten Deutschland, S. 511.
    Zusammenfassung
     
  19. Franz-Xaver Kaufmann: Schwindet die integrative Funktion des Sozialstaates?, S. 5.
    Zusammenfassung
     
  20. Karl-Dieter Keim: Milieu und Moderne. Zum Gebrauch und Gehalt eines nachtraditionalen sozial-räumlichen Milieubegriffs, S. 387.
    Zusammenfassung
     
  21. Burkart Lutz: Arbeit und Betriebe, S. 435.
    Zusammenfassung
     
  22. Bernd Baron von Maydell: Zur Akzeptanz des Arbeits- und Sozialrechts in Ostdeutschland, S. 491.
    Zusammenfassung
     
  23. Karl Ulrich Mayer: James Colemans Untersuchungen zum amerikanischen Bildungswesen und ihr Verhältnis zu seiner Handlungs- und Gesellschaftstheorie, S. 347.
    Zusammenfassung
     
  24. Artur Meier im Interview mit Frank Ettrich: 25 Jahre Bildungssoziologie - ein Stück "oral history of science", S. 357.
     
  25. Peter-Ulrich Merz-Benz: Ideologiekritik oder Entideologisierungder Gesellschaft. Karl Mannheim und Norbert Elias, S. 183.
    Zusammenfassung
     
  26. Armin Nassehi: Das Problem der Optionssteigerung. Überlegungen zur Risikokultur der Moderne, S. 21.
    Zusammenfassung
     
  27. Sighard Neckel: Etablierte und Außenseiter und das vereinigte Deutschland. Eine rekonstruktive Prozeßanalyse mit Elias und Simmel, S. 205.
    Zusammenfassung
     
  28. Dirk Neumann: Die Einführung des Arbeitsrechts in Ostdeutschland. Eine Wortmeldung zum Beitrag "Zur Akzeptanz des Arbeits- und Sozialrechts in Ostdeutschland", S. 497.
     
  29. Hans Petzold: Zu den räumlichen Folgen des Transformationsprozesses in den neuen Bundesländern - Anmerkungen zum Bericht "Städte und Regionen" der KSPW, S. 593.
    Zusammenfassung
     
  30. Iris Reuther: Stadtbeobachtung in Leipzig. Drei Zeitschnitte mit biographischem Bezug, S. 603.
    Zusammenfassung
     
  31. Klaus Rodax: Zur kritisch-programmatischen Grundlegung der Bildung und Erziehung in der Schule. Die Aktualität Theodor Geigers für die akademische Lehrerausbildung, S. 331.
    Zusammenfassung
     
  32. Klaus-Peter Schwitzer: Ungleichheit und Sozialpolitik in den neuen Ländern. Systemvergleich und akkumulierte sozialpolitische Perseveration, S. 475.
    Zusammenfassung
     
  33. Rainer K. Silbereisen: Viel erreicht, noch mehr zu bewältigen: Zum Bericht der KSPW über individuelle Entwicklung, Bildung und Berufsverläufe, S. 569.
    Zusammenfassung
     
  34. Wendelin Strubelt: Die Entwicklung ostdeutscher Städte und Regionen: Ergebnisse, Folgerungen und Perspektiven, S. 583.
    Zusammenfassung
     
  35. Rainer Weinert: Der Zusammenbruch des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes: Zunehmender Entscheidungsdruck, institutionalisierte Handlungsschwächung und Zerfall der hierarchischen Organisationsstruktur, S. 227.
    Zusammenfassung
     
  36. Rosemarie Will: Vergangenheitsbewältigung durch Recht - die Umwandlung der Arbeits- und Sozialordnung, S. 499.
    Zusammenfassung
     
  37. Herbert Willems: Rahmen, Habitus und Diskurse. Zum Vergleich soziologischer Konzeptionen von Praxis und Sinn, S. 87.
    Zusammenfassung
     
  38. Hellmut Wollmann: Institutioneller Umbruch in Ostdeutschland, Polen und Ungarn im Vergleich, S. 525.
    Zusammenfassung
 
II. Rezensionen/Rezesionsessays
Rezensierte Bücher
  1. Hans Bertram: Die Wiederentdeckung sozialer Ungleichheit?, S. 401.
     
  2. Lewis A. Coser: Der Habitus einer verspäteten Nation. Norbert Elias ¨ber die Deutschen, S. 267.
     
  3. Frank Ettrich: Wandel der "Kulturprobleme" - Verschiebungen der "Gesichtspunkte"? Neue Max-Weber-Literatur, S. 245.
     
  4. Michael Klein: Arbeit und Beschäftigung in Ostdeutschland - Veröffentlichungen der KSPW, S.619.
 
III. Mitteilungen und Berichte
  • Berichte vom 28. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Soziologie vom 7. bis 11. Oktober 1996 in Dresden (Jürgen Kaube, Jens Beckert/Wolfgang Vortkamp, Ina Dietzsch, Armin Nassehi), S. 109.
     
  • Editorial (Hans-Peter Müller), S. 3.
     
  • Editorial (Frank Ettrich), S. 285.
     
  • Editorial (Hans Bertram), S. 419.
     
  • Nekrolog auf Dieter Classens (Wolf Lepenies), S. 269.
     
  • Preis der Fritz Thyssen Stiftung für sozialwissenschaftliche Aufsätze desZeitschriftenjahrgangs 1995, S. 270.
     
  • Tagungsbericht "Verlust der Sicherheit? (Post-)Moderne Lebensstile zwischen Multioptionalität und Knappheit". Soziologische Fachtagung am 18. und 19. Oktober 1996 in Münster (Frank Hillebrandt), S. 126.
     
  • TransCoop-Programm, S. 129.
     
  • Amtliche Mikrodaten für die Forschung leichter nutzbar, S.631.
     
  • Berichtigung zu Heft 3/1997, S. 631.