Klausurergebnis Nachklausur 10.10.2014

Ergebnis

 

Vorlesungen


Chemische Sensoren

Ziel:

Es soll ein Überblick über Einsatzmöglichkeiten und die vielfältigen physikalisch-chemischen Wirkprinzipien chemischer Sensoren vermittelt werden.

Vorlesungsinhalte:

Einsatzfelder von Sensoren, Abgrenzung zu analytischen Laborverfahren, Einteilung nach Wirkprinzipien, Anforderungen an Sensoren; optische Sensoren, Schwingquarz, akustische Oberflächenwellen, homogene Halbleitersensoren, strukturierte Halbleitergassensoren, katalytische/kalorimetrische Sensoren, elektrochemische Sensoren, Festelektrolytsensoren, keramische Sensoren, Interdigitalstrukturen, ISE, Glaselektroden, Festkörperelektroden, Flüssigmembranelektroden, Polymermembranelektroden, Chemisch sensitive Halbleiterbauelemente (CSSD), ISFET, Biosensoren; Enzymsensoren, Immunosensoren, Dünnfilm-, Dickschicht-, Halbleitertechnologien; flow-injection, integrierte Multisensoren, dynamische Meßsysteme, Kopplung mit Mikromechanik, Nanometerstrukturen


Zurück zum Seitenanfang


Elektrochemie für Fortgeschrittene

Ziel:

Es sollen moderne Aspekte der physikalischen Chemie der Grenzflächen unter besonderer Berücksichtigung der Elektrochemie vorgestellt werden.

Vorlesungsinhalte:

Grundbegriffe der Elektrodenkinetik, Mechanismen heterogener Reaktionen, Adsorption, Selbstorganisation, Elektronen- und Ionentransfer,

schnelle Voltametrie, Impedanzspektroskopie, EC-Mikroskopie, EC-Methoden der Adsorptionsmessung, Oberflächen-Bestimmungen, Messungen an Einkristallen, Elektrochemie in Kombination mit in situ-AFM/STM, XPS, Kelvinsonde, Spektroelektrochemie, Röntgenuntersuchungen an Phasengrenzen, Ellipsometrie, Radiochemische Methoden, Schwingquarzmessungen,

Polymerelektrochemie; Membranelektrochemie, Oxide, neue Entwicklungen bei Brennstoffzellen, Elektrochemie an Gasphasengrenzen, Halbleiterelektrochemie, elektronen- und ionenleitende Phasen, lokale Korrosionsvorgänge, Bioelektrochemie, Nanometerstrukturen, Elektrochemie dünner Schichten, Deckschichtbildung, Passivierung, spezielle Aspekte der Mischpotentialbildung, Elektrochemie von Sensoren


Zurück zum Seitenanfang


Back to mainpage