Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Gespräche - 2-2000
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Prof. Dr. Stephan Breidenbach

Mediation - Interessenbasierte Konfliktbewältigung, Interview mit Prof. Dr. Stephan Breidenbach am 2. März 2000

Das Gespräch führten Simone Teves und Cornelius Renner


Kurzfassung der Herausgeber

Portrait des AutorsIn unserem Gespräch weist Stephan Breidenbach auf die Bedeutung der Mediation als wichtige Institution neben dem Gerichtsverfahren hin, die dieses ergänzen kann. Ein funktionierendes Rechtssystem sieht er als Voraussetzung für das Funktionieren von Mediationsverfahren. Der Mediator kann nach Auffassung Breidenbachs anders an einen Fall herangehen: Während der Richter nur nach Tatsachen fragt, die der Subsumtion zugänglich sind, fragt der Mediator nach den Gründen für die Positionen der Parteien und filtert ihre Interessen heraus, die im gerichtlichen Verfahren keine Rolle spielen und auch nicht spielen dürfen. Für die Zukunft hält es Breidenbach für zentral, dass die Mediation in der Juristenausbildung eine (größere) Rolle spielt, indem Streitschlichtung neben der Rechtskenntnis eine weitere Perspektive wird, die jeder Student, aber auch der schon praktizierende Anwalt zumindest in Grundzügen kennen muss.


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Mediation

Schlagworte
Interview | Mediation | Mediationsverfahren | Streitschlichtung

Zitierempfehlung
Stephan Breidenbach, HFR 2000, S. 5 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/2-2000/index.html

Bearbeitet von Cornelius Renner