Schriftgröße
vergrößern verkleinern
Impressum
deutsch english 
Bleistiftzeichnung der Juristischen Fakultaet Logo Humboldt Forum Recht Das Logo gibt den Grundriss der Humboldt-Universität zu Berlin in vereinfachter Darstellung wieder
ISSN 1862-7617
Publikationen - Aufsätze - 9-2006
Suche
ersten Beitrag anzeigen   vorherigen Beitrag anzeigen   nächsten Beitrag anzeigen   aktuellsten Beitrag anzeigen

Prof. Dr. Winfried Brugger, LL.M.

Vergangenheitsbewältigung im Kreuz der Entscheidung


Kurzfassung des Autors

Portrait des AutorsDer Ausdruck "Es ist ein Kreuz mit ..." einer Person oder Situation weist auf komplizierte, vertrackte Entscheidungslagen hin. Die Komplikation rührt daher, daß es um moralisch diffizile, identitätsdefinierende oder konsequenzenreiche Entscheidungen geht, bei denen der Akteur unterschiedliche Wertungsimpulse verspürt, die nicht alle in die gleiche Richtung weisen, sondern in Spannung zueinander stehen. Eine nähere Analyse solcher Situationen ergibt, daß die Impulse, visuell gesprochen, von hinten (der Biographie), von unten (den Grundbedürfnissen), von oben (den Idealen) wie von vorne (Zukunftsplänen) kommen, also ein Entscheidungskreuz bilden, an dessen Kreuzungspunkt der Individual- oder Kollektivakteur steht. Der Artikel entfaltet diese Konstruktion, die der Verfasser ausführlicher in seinem Buch "Das anthropologische Kreuz der Entscheidung in Politik und Recht" (2005) analysiert hat, und illustriert seine Fruchtbarkeit anhand mehrerer Beispiele von "Vergangenheitsbewältigung".


Beitragsanzeige
Acrobat Reader herunterladen


Inhaltsverzeichnis

Kategorie
Rechtsphilosophie | Rechtstheorie

Schlagworte
Amnestie | Kreuz der Entscheidung | Nationalsozialismus | Vergangenheitsbewältigung | Wahrheitskommission

Zitierempfehlung
Winfried Brugger, HFR 2006, S. 100 ff.

Verlinkungsempfehlung
http://www.humboldt-forum-recht.de/deutsch/9-2006/index.html

Bearbeitet von Peter Schmidt