Veranstaltungen

Möchten Sie diese Veranstaltung wirklich löschen?
Möchten Sie diese Veranstaltung freigeben?
Veranstaltungsreihe: Institutskolloquium
Ringvorlesung

Wissen schaffen über und durch das Andere

Institutskolloquium im Wintersemester 2017/18

Termine

Di., 17.10.2017 -
Di., 06.02.2018

Standort

Mohrenstraße 41.Institutsgebäude

Eintritt

frei
Der Osten fungiert in vielen Diskursen als das Andere. Dies gilt sowohl für den Osten Europas als auch für jenen in Deutschland. Über dieses Andere wird das (überlegene) Eigene definiert, das Andere interessiert nicht an sich, sondern wird zur Abgrenzung gebraucht. Das Institutskolloquium widmet sich sowohl den Produktionsprozessen des Anderen als auch den Regionen,die als Andere konstruiert werden, und ihren transnationalen Verflechtungen.

So soll zum einen nicht nur ergründet werden, welches Wissen über das Andere geschaffen wird, sondern auch was diese Wissensproduktion zur Folge hat: Welches Wissen wird über den Osten geschaffen? Wieso wird gerade der Osten dazu genutzt, diese Art des Wissens durch ihn zu produzieren? Welche Bedeutung hat diese Wissensproduktion für den Westen? Zum anderen wird aus Forschungsprojekten berichtet, die sich explizit mit Entwicklungen im Osten Deutschlands beschäftigen, und so Zugang zu anderen Wissensproduktionen geschaffen: Welches Wissen kann durch einen Blick in den Osten produziert werden? Welche Anregungen und Perspektiven lassen sich beim Einlassen auf ostdeutsche Geschichte und Gegenwart gewinnen?

Nähere Informationen und kurzfristige Änderungen im Programm auf unserer Website.

Weitere Informationen

Veranstalter: Institut für Europäische Ethnologie in Kooperation mit der Gesellschaft für Ethnographie e.V.
Referenten: Verschiedene

Zur Website der Veranstaltung

Kontakt

Dr. Blanka Koffer
Telefon: 030 2093-70847
Fax: 030 2093-70880
blanka.koffer@hu-berlin.de

Adresse

Mohrenstraße 41.Institutsgebäude
Raum: 311