Veranstaltungen

Möchten Sie diese Veranstaltung wirklich löschen?
Möchten Sie diese Veranstaltung freigeben?

Humboldts Wagniswerkstätten – Kreativ- und Innovationsmethoden für die Berufswel

Das How-To für Innovationsentwicklung: Lernen Sie Methoden von der Ideenentwicklung bis zu ihrer Umsetzung kennen. Für Forschung, Beruf und Selbstständigkeit.

Termine

Mo., 06.04.2020 -
Mi., 06.05.2020

Standort

HU Gründerhaus Mitte, Luisenstr. 53, 10117 Berlin

Eintritt

frei
Abbildung:

In der Arbeitswelt spielen die Fähigkeiten, selbstständig Problemlösungen und Ideen zu entwickeln, eine zunehmend größere Rolle. In der Veranstaltung Humboldts Wagniswerkstätten erlernen Sie aktuelle Kreativ- und Innovationmethoden, zum Beispiel aus dem Design Thinking, mit denen Produkte, Services und Prozesse entwickelt werden können. Sie lernen die Hemmnisse und Förderer der Ideenfindung zu identifizieren und die Prinzipien agiler Projektentwicklung kennen. Und Sie üben sich im Querdenken und Perspektivwechseln: gleichzeitig Visionär*in, Pragmatist*in und Kritiker*in zu sein.

 

Am Ende des Blockseminars Wagniswerkstatt und dem Transfer Lab Workshop haben Sie einen breiten Methodenkoffer erworben, um Ideen gleichzeitig gezielt und kreativ zu entwickeln, sie auszutesten, Unterstützer*innen zu werben und in die Umsetzung zu bringen. Die Arbeitsweise im Modul folgt dem action learning Ansatz: die theoretischen Kursinhalte werden in der Praxis ausgetestet, und Sie arbeiten an zwei realen Innovation Challenges aus der Berliner Wirtschaft.

 

Das Modul umfasst zwei Veranstaltungsblöcke:

 

Wagniswerkstatt

Das Blockseminar vereint Theorie und Praxis in Kooperation mit drei Patenprojekten (HU Startups) und vermittelt die Grundlagen zu den Themen:

 

  • Was bedeutet Innovation im Kontext der New Work Arbeitswelt?

  • Wie läuft ein Innovationsprozess ab und welche Aufgaben und Methoden zeichnen die unterschiedlichen Phasen aus?

  • Wie entstehen gute Ideen und kreative Lösungen?

  • Was braucht es, um Geschäftsideen zu entwickeln und zu bewerten

 

Transfer Lab

 

Im zweitägigen Transfer Lab Workshop liegt der Fokus auf der Co-Creation von Lösungen. Sie kollaborieren mit einem Berliner Unternehmen und entwickeln innovative Ideen für eine konkrete Fragestellung des Workshoppartners. Hier vertiefen und erweitern Sie Ihre Kenntnisse:

  • Weitere Methoden zur Ideen- und Innovationsentwicklung

  • Interdisziplinäre Teamarbeit gemeinsam mit Unternehmensvertreter*innen

Einblicke in und Austausch mit der Berliner Wirtschaft

 

Voraussetzungen für den Erwerb von Leistungspunkten: Regelmäßige und aktive Teilnahme an beiden Veranstaltungsblöcken, das heißt an der Wagniswerkstatt und an einem der zwei Transfer Labs des Semesters, sowie und Onlineaufgaben und die Abgabe einer schriftlichen Kursaufgabe (max. 3 Seiten).

 

Die Anmeldung zum Modul erfolgt per E-Mail an innovation@hu-berlin.de, bitte mit Nennung der Fachrichtung und Motivation (max. 3 Sätze).

Mehr Informationen: hu.berlin/hww
Humboldts Wagniswerkstätten wird finanziert durch die Berliner Wirtschaft. Sie fördert Projekte der beruflichen und akademischen Bildung und des Wissenstransfers sowie der Integration von Geflüchteten in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

 

Wagniswerkstatt

6./07./08.04.2020
Zeit: 13.00 s.t. – 17.00 Uhr

 

22.04./29.04./06.05.2020
Zeit: 13.00 s.t. – 18.00 Uhr

Ort: HU Gründerhaus Mitte, Luisenstr. 53, 10117 Berlin

Transfer Lab (Mitte, Option 1)

 

03.06.2020, 15.00 - 19.00 Uhr
05.06.2019, 10.00 - 17.00 Uhr

Ort: HU Gründerhaus Mitte, Luisenstr. 53, 10117 Berlin

Transfer Lab (Adlershof, Option 2)

07.07.2020, 15.00 - 19.00 Uhr,
09.07.2020, 10.00 - 17.00 Uhr

Ort: IRIS Adlershof, Zum Großen Windkanal 6, 12489 Berlin


 


Weitere Informationen

Referenten: Christina Stehr

Kontakt

Christina Stehr
Telefon: 030 2093-70771
christina.stehr@hu-berlin.de

Adresse

Luisenstr. 53, 10117 Berlin
Raum: Konferenzraum (EG)