NORDEUROPAforum.de | Zeitschrift für Kulturstudien
English
Facebook
Twitter
RSS Feed
Aktuelle Texte
 

2018 / 06 / 05

This link will open a new tab "Knowing the Right Thing, but Not Doing It. Knut Hamsun’s Markens grøde in the Anthropocene"
Reinhard Hennig

Abstract: Knut Hamsuns Roman Markens grøde ist als ein Manifest für ein einfaches und nachhaltiges Leben in Harmonie mit der Natur interpretiert worden. Vor dem Hintergrund menschengemachter Umweltveränderungen, die den Planeten in eine neue geologische Epoche, das Anthropozän, geführt haben, kann Markens grøde jedoch nicht als ökologischer Text gelten. Der Roman basiert auf einem Fortschritts- und Wachstumsnarrativ, das mögliche Grenzen und unbeabsichtigte Nebeneffekte ignoriert. In Markens grøde wird angenommen, die menschliche Natur erzeuge Begehrlichkeiten, die nur durch permanentes Wachstum von Produktion und Konsum, ungeachtet materieller und umweltbezogener Begrenzungen, erfüllt werden können. In Kombination mit einer Ideologie menschlichen Bevölkerungswachstums vermittelt der Roman daher keine »grünen Werte«, sondern liefert eine literarische Darstellung genau jener Ideen und Vorgänge, die den Übergang ins Anthropozän bewirkt haben.
  • In:
  • Jahrgang 2018
  • |
  • PDF

2018 / 06 / 05   Rezensionen

Frederike Felcht:
"Klaus Müller-Wille: Sezierte Bücher. Hans Christian Andersens Materialästhetik, Paderborn: Wilhelm Fink 2017, 373 S."


In: Jahrgang 2018

2018 / 04 / 04   Rezensionen

Sven Jochem:
"Andreas Bergh, Gissur Ó. Erlingsson, Richard Öhrvall, Mats Sjölin: A Clean House? Studies of Corruption in Sweden, Lund: Nordic Academic Press 2016, 160 S."


In: Jahrgang 2018

2018 / 04 / 03

This link will open a new tab "NORDEUROPAforum Editorial 2018"
Bernd Henningsen

Abstract: "Vom Sinn und Zweck der Skandinavistik"
  • In:
  • Jahrgang 2018
  • |
  • PDF

2017 / 12 / 29   Rezensionen

Inken Dose:
"Tuula Karjalainen: Tove Jansson. Die Biografie, Stuttgart: Urachhaus 2014, 352 S."


In: Jahrgang 2017

2017 / 10 / 22

This link will open a new tab "Migration in the Media. Metaphors in Swedish and German News Coverage"
Bo Petersson & Lena Kainz

Abstract: Ereignisse zum Thema Flucht und Migration erhielten während der letzten Jahre erhöhte Aufmerksamkeit in der medialen Berichterstattung innerhalb Europas. Dieser Artikel untersucht die Verwendung von Metaphern in Bezug auf Geflüchtete durch den Vergleich von Mediendiskursen in je zwei nationalen und zwei regionalen Tageszeitungen in Schweden und Deutschland. Im Rahmen einer korpus-basierten Analyse stehen die Metaphern im Fokus, die in der Berichterstattung während des EU-Valletta-Gipfels zum Thema Migration vom November 2015 überwiegend zu finden sind. Dieser Artikel ist inspiriert von Lakoffs und Johnsons bahnbrechender Veröffentlichung Metaphors We Live By, der zufolge Metaphern als Bestandteile alltäglicher Sprache einen tiefgreifenden Einfluss auf Gedankengänge wie auch Handlungen ausüben. Nach dieser Logik sind Metaphern dann am einflussreichsten, wenn sie als selbstverständlich angesehen werden und sich dem Bewusstsein der Leser_innen entziehen. Neben der Aufdeckung vermeintlich normalisierter metaphorischer Redewendungen in schwedischer wie deutscher Berichterstattung wird auch erörtert, wie die den Metaphern innewohnenden Konnotationen die Wahrnehmung migrationspolitischer Fragen zu beeinflussen vermögen.
  • In:
  • Jahrgang 2017
  • |
  • PDF

2017 / 10 / 03   Rezensionen

Sven Jochem:
"Valur Ingimundarson, Philippe Urfalino, Irma Erlingsdóttir (eds.): Iceland’s Financial Crisis. The Politics of Blame, Protest, and Reconstruction, Abingdon, Oxon: Routledge, Taylor & Francis Group 2016, 278 S."


In: Jahrgang 2017

2017 / 09 / 28   Rezensionen

Doreen Reinhold:
"Bo Lidegaard: Landsmænd. De danske jøders flugt i oktober 1943, Kopenhagen: Politikens Forlag 2013, 506 S."


In: Jahrgang 2017

2017 / 07 / 31   Rezensionen

Sven Jochem:
"Carly Elizabeth Schall: The Rise and Fall of the Miraculous Welfare Machine. Immigration and Social Democracy in Twentieth-Century Sweden, Ithaca (NY): Cornell University Press 2016, 245 S."

Berit Glanz:
"Agnes Schindler: Icelandic National Cinema. Film- und Rezensionsanalysen nationaler Identität, Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier 2015 (=Filmgeschichte International 22), 357 S."


In: Jahrgang 2017

2017 / 05 / 18   Rezensionen

Ulrich Wilker:
"Tomi Mäkelä: Friedrich Pacius. Ein deutscher Komponist in Finnland. Mit einer Edition der Tagebücher, Briefe und Arbeitsmaterialien von Silke Bruns, Hildesheim/Zürich/New York: Olms und Helsinki: Schwedische Literaturgesellschaft in Finnland 2014, 552 S."


In: Jahrgang 2017

2017 / 05 / 12   Annotationen

Sven Jochem:
"Christian Rebhan: North Atlantic Euroscepticism. The Rejection of EU Membership in the Faroe Islands and Greenland. Tórshávn: Fróđskapur Faroe University Press 2016, 230 S."


In: Jahrgang 2017

Social Media
Kontakt

Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons 4.0

Redaktion NORDEUROPAforum
Nordeuropa-Institut
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Tel.: +49 [30] 20 93 - 53 96
cvd [at] nordeuropaforum . de

Termine

20. 08. 2018 - 22. 08. 2018 
11. nordiska dialektologkonferensen

20. 08. 2018 - 22. 08. 2018 
Dansk Historikermøde 2018

05. 09. 2018 - 08. 09. 2018 
International Ibsen Conference “Ibsen and Power”

Via vifanord.de
Neuigkeiten

2018 / 05 / 24 _ NEUER BLOGBEITRAG: Bernd Henningsen über Jens Høvsgaards Darstellungen profitabler Ost-West-Politik in »Spionerne der kom ind med varmen«

Die Spione, die mit der Wärme kamen. Die Geschichte einer Gasleitung auf dem Grund der Ostsee und warum Putin und andere Agenten des KGB und der Stasi Politiker bis hinauf auf die Ebene von Regierungschefs in Schweden, Finnland, Deutschland und Dänemark bestachen und erpressten.

https://nofoblog.hypotheses.org

2018 / 01 / 29 _ Die Präsidentenwahl in Finnland 2018 – über die Parlamentarisierung der finnischen Demokratie

Unser Herausgeber Prof. Dr. Sven Jochem deutet den Hergang und die Ergebnisse eines zurückhaltenden Wahlkampfs und spricht von einer Entpolitisierung des Präsidentenamtes.

https://nofoblog.hypotheses.org

2017 / 12 / 18 _ Neuer Beitrag unseres Herausgebers Prof. Dr. Bernd Henningsen zum Ostseeraum erschienen

Hinweis in eigener Sache: Von unserem Herausgeber Bernd Henningsen gibt es druckfrisch einen Beitrag im neu erschienenen Sammelband "Mecklenburg-Vorpommern 2016 und der Ostseeraum". Für alle Interessierten finden sich dieser (und weitere) Beiträge hierunter:


Bernd Henningsen: Der Ostseeraum: Zur Konstruktion und Dekonstruktion einer “Modellregion”. In: Werz, Nikolaus, Martin Koschkar, Jan Müller (Hgg.): Mecklenburg-Vorpommern 2016 und der Ostseeraum. Rostock: Universität Rostock 2017. S. 7-21.

Viel Spaß bei der Lektüre!

2017 / 10 / 16 _ NEUER BLOGBEITRAG:

Hygge revisited

Nach einem Glücksseminar in den Nordischen Botschaften sinniert unser Herausgeber Prof. em. Dr. Bernd Henningsen erneut über die anhaltende Begeisterung, die das mittlerweile weltbekannte Phänomen der Hygge aus dänischen Gefilden auslöst.

https://nofoblog.hypotheses.org


Archiv

Über die Zeitschrift

Geschichte

Flyer

Redaktion

Für Autor_innen & Gutachter_innen

Kontakt / Impressum

Links

Blog

Datenschutzerklärung


NORDEUROPAforum 2018.

NORDEUROPAforum

Humboldt-Universität zu Berlin
Nordeuropa-Institut
Redaktion NORDEUROPAforum
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Telefon: +49 [30] 20 93 - 53 96
Telefax: +49 [30] 20 93 - 96 26
Redaktion

Chefredaktion
Inken Dose

CvD / Rezensionen
Swantje Opitz

External link Datenschutzerklärung

Logo Ecke