NORDEUROPAforum.de | Zeitschrift für Kulturstudien
English
Facebook
Twitter
RSS Feed
Geschichte
 

NORDEUROPAforum – 1991 bis heute

Fachmagazin 1991–1997

Das NORDEUROPAforum wurde im Jahr 1991 als Fachmagazin für Politik, Wirtschaft und Kultur der Länder Nordeuropas gegründet. Die Zeitschrift erschien bis 1997 vierteljährlich im NOMOS-Verlag und wandte sich an eine breite Öffentlichkeit. Redaktionssitz war zu Beginn das Skandinavistik-Institut der Freien Universität Berlin. Mit der Gründung des Berliner Nordeuropa-Instituts im Jahr 1994 wechselte die Redaktion an die Humboldt-Universität zu Berlin, wo sie bis heute beheimatet ist.

Redaktionssitzung des NORDEUROPAforum 1991 Redaktionssitzung des NORDEUROPAforum 1991
(Redaktionssitzung 1991, Foto: Bente Geving)

Unser Foto zeigt eine der ersten Redaktionssitzungen in den Räumen der Freien Universität. Es entstand im Rahmen der umfangreichen Berichterstattung skandinavischer Medien über die Gründung der Zeitschriften und illustrierte einen Artikel in der norwegischen Zeitung Adresseavisen aus Trondheim. Bernd Henningsen (4. von rechts), Gründungsdirektor des Berliner Nordeuropa-Instituts, fungierte damals wie heute als Herausgeber des NORDEUROPAforum. Zu dem mittlerweile neunköpfigen Herausgebergremium gehört inzwischen auch Stephan Michael Schröder (3. von rechts) an. 1991 noch Wissenschaftlicher Assistent in Berlin, ist er heute Professor für Skandinavistik an der Universität zu Köln.

Im Folgenden dokumentieren wir die Themenschwerpunkte der Alten Folge, die von 1991 bis 1997 als großformatiges Magazin im Handel war. Restbestände der Hefte sind auf Anfrage bei der Redaktion erhältlich.

  • Jahrgang 1991: Nr. 1: Europa, Nr. 2: Verkehr, Nr. 3: Umwelt, Nr. 4: Neue Hanse.
  • Jahrgang 1992: Nr. 1: Bildung, Nr. 2: Tourismus, Nr. 3: Medien, Nr. 4: Frauen.
  • Jahrgang 1993: Nr. 1: Regionen, Nr. 2: Traditionen, Nr. 3: Wirtschaft, Nr. 4: Gesundheit.
  • Jahrgang 1994: Nr. 1: Sicherheit, Nr. 2: Sprachen, Nr. 3: Europa, Nr. 4: Fremde.
  • Jahrgang 1995: Nr. 1: High-Tech, Nr. 2: Wasser; Nr. 3: Engagement, Nr. 4: Design.
  • Jahrgang 1996: Nr. 1: Identität, Nr. 2: Arbeit, Nr. 3: Baltikum, Nr. 4: Paarungen.
  • Jahrgang 1997: Nr. 1: Nordismus, Nr. 2: Sport.
Titel NORDEUROPAforum 1995 Titel NORDEUROPAforum 1995
(Das Titelblatt der Ausgabe Nr. 4, 1995 mit dem Schwerpunkt Design. Foto: Archiv)

Wissenschaftliches Periodikum – 1998 bis heute

Seit 1998 erscheint die Neue Folge des NORDEUROPAforum – bis 2013 mit dem Untertitel Zeitschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur – als rein wissenschaftliches Periodikum. Bis 2005 wurden jährlich zwei gedruckte Ausgaben im Berliner Wissenschaftsverlag publiziert, die jeweils drei bis fünf Aufsätze und eine stetig wachsende Zahl an Rezensionen und Annotationen von Fachliteratur umfassten. Die ursprünglich in gedruckter Form erschienenen Ausgaben der Neuen Folge – die Jahrgänge 1998 bis 2005 – sind mittlerweile digitalisiert worden und stehen unseren Leser_innen kostenlos in unserem Archiv zur Verfügung.

Mit der Ausgabe 1/2006 ist das NORDEUROPAforum gänzlich auf das System des Open Access-Publizierens umgestiegen. Seither erscheinen unsere Artikel und Rezensionen ausschließlich im Internet auf dem edoc-Dokumenten- und Publikationsserver der Humboldt-Universität zu Berlin, wo sie kostenlos zugänglich sind.

Nach der Erstveröffentlichung als interdisziplinäre rein wissenschaftliche Zeitschrift im Jahr 1998 und der Umstellung der Publikationsweise von Print auf digital wurde das NORDEUROPAforum im Jahr 2013 erneut umstrukturiert:. Um ein breiteres Publikum anzusprechen und der aktuellen Entwicklung in Wissenschaft und Publikationswesen Rechnung zu tragen, ist die inhaltliche Ausrichtung der Zeitschrift und der Kreis der Herausgeber_innen und Redakteur_innen erweitert und die Erscheinungsweise verändert worden. Statt in zwei Heften pro Jahr veröffentlichen wir unsere Artikel seit Herbst 2013 kontinuierlich, womit die Möglichkeiten, die sich für ein Open Access Journal bieten, optimal genutzt werden. Inhaltlich deckt die Zeitschrift nun alle Teildisziplinen der Skandinavistik und der kulturwissenschaftlichen Nordeuropaforschung ab. Der Untertitel des NORDEUROPAforum lautet seither »Zeitschrift für Kulturstudien«.



Social Media
Kontakt

Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons 4.0

Redaktion NORDEUROPAforum
Nordeuropa-Institut
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Tel.: +49 [30] 20 93 - 53 96
cvd [at] nordeuropaforum . de

Termine

18. 01. 2018 - 20. 01. 2018 
Schweden in Mitteleuropa: Auswirkungen, Nachwirkungen und Gedächtnis

08. 02. 2018 - 09. 02. 2018 
XXXVIII International VAKKI Symposium

08. 02. 2018 - 09. 02. 2018 
Svenskan och språkundervisning i det flerspråkiga klassrummet

Via vifanord.de

Aktuelle Texte

Archiv

Über die Zeitschrift

Flyer

Redaktion

Für Autor_innen & Gutachter_innen

Kontakt / Impressum

Links


NORDEUROPAforum 2017.

NORDEUROPAforum

Humboldt-Universität zu Berlin
Nordeuropa-Institut
Redaktion NORDEUROPAforum
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Telefon: +49 [30] 20 93 - 53 96
Telefax: +49 [30] 20 93 - 96 26
Redaktion

Chefredaktion
Inken Dose


CvD / Rezensionen
Ina Juckel

Logo Ecke