Open Access Policies
Was gestatten Verlage bei der Selbstarchivierung im Open Access?
Startseite Verlage A-Z Eingabeformular EZB SHERPA-RoMEO Kontakt Impressum Hilfe
Diese Datenbank soll helfen, die Standardbedingungen der Verlage bei Open Access-Publikationen für Autoren transparenter zu machen.

Recherche
Suche nach: Zeitschriften Verlagen    
Suchbegriffe:  
suchen über: alle Suchbegriffe irgendeinen Suchbegriff exakten Ausdruck

ISSN

Vorauswahl Verlage
Weiße Verlage Gelbe Verlage Grüne Verlage Blaue Verlage
Was bedeuten die einzelnen Farben?
Dieses Angebot wird von SHERPA zur Verfügung gestellt und vom Joint Information Systems Committee (JISC) und der Wellcome Trust-Stiftung gefördert. Es basiert auf der Verlagsliste, die das RoMEO-Project bereitstellt. Die Zeitschrifteninformationen wurden freundlicherweise vom Zetoc-Service der British Library und der EZB (Elektronischen Zeitschriftenbibliothek) der Universität Regensburg bereitgestellt.
Die hier gespeicherten Daten können Dritten unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz (CC) zur weiteren Nutzung zur Verfügung gestellt werden. Für den M2M-Zugriff (machine-to-machine = zur maschinellen Weiterverarbeitung) wurde eine API (application programming interface = Programmierschnittstelle) entwickelt. Somit kann die RoMEO-Liste beispielsweise in den Aufnahmeprozess eines Dokumentenservers eingebunden werden.
Für die RoMEO-Farbcodes, die den Verlagen in dieser Liste zugewiesen wurden, sind auch statistische Angaben verfügbar. Desweiteren gibt es eine Übersicht, welche Internetseiten bereits auf die RoMEO-Daten zugreifen. Fragen Sie uns nach weiteren Auskünften.
Informationen über Verlage werden durch Beiträge aus der Fachcommunity aktuell gehalten. Änderungsvorschläge zu den bestehenden Datensätzen können über einen Link am Ende der Suchergebnisse übermittelt werden. Neueinträge können über ein Eingabeformular vorgeschlagen werden.
Die Inhalte dieser Datenbank sind in erster Linie für den wissenschaftlichen Gebrauch bestimmt und unter diesem Gesichtspunkt zu bewerten. Insbesondere ist zu bedenken, dass die Begriffe "Pre-Print" und "Post-Print" unterschiedlich verstanden werden können.
Sämtliche Informationen sind nach bestem Wissenstand zusammengetragen worden, dürfen aber keinesfalls als verbindliche Rechtsberatung verstanden werden. Für die Gültigkeit der Inhalte wird keine Gewähr übernommen!

Diese deutschsprachige Schnittstelle wurde von OA-Policies bereitgestellt, einem von der DFG geförderten Gemeinschaftsprojekt der Universitätsbibliothek Stuttgart und des Computer- und Medienservice der Humboldt-Universität Berlin. Die Daten werden vom SHERPA-RoMEO-Projekt der Universität Nottingham zur Verfügung gestellt.

Kontakt