Schrift vergrößernSchrift verkleinernSeite drucken
Humboldt-UniversitätKontaktSachbuchgeschichteDatenbankArbeitsblätterArtikelNon Fiktion Ziele Humboldt-Universität
artikel


 

Wer wissen will, wie Sachbücher funktionieren und mit welchen narrativen Strategien sie arbeiten, dem kann man nicht mit allgemeinen Regeln dienen. Notwendig sind Stichproben. Von Sachbuch zu Sachbuch muss man schauen, mit welchem Regelwerk jeweils operiert wird.

Auf dieser Seite finden Sie Sachbuchrezensionen, die sich genau das zum Ziel gemacht haben:

Rezensionen als Stichproben zu veröffentlichen, über die sich etwas von der Machart des populären Sachbuchs verstehen lässt. Die Idee ist, eine Poetik des Sachbuchs von einzelnen Exemplaren und von exemplarischen faktographischen und dokumentarischen Schreibweisen aus zu entwickeln und den Blick für die Bedingungen und Möglichkeiten des sachlichen Erzählens zu schärfen. Dabei sollen auch diejenigen Bücher nicht außer acht gelassen werden, die sich in den Randbereichen zur Belletristik bewegen.

Dafür werden in der Rubrik FRISCH GESICHTET Bücher aus den Sachbuchprogrammen deutschsprachiger Verlage der letzten Monate vorgestellt. Die Rezensionen gehen gegenwärtigen Tendenzen auf dem Sachbuchmarkt nach und fragen nach der Aktualität der Themen und danach, was Modell, was Mode und was Neuansatz ist.

Die Rubrik WIEDERGELESEN beschäftigt sich mit Büchern, die schon vor Jahren oder Jahrzehnten erstmals erschienen sind, doch bis heute für unseren Forschungs- und Diskussionszusammenhang eine Bedeutung haben bzw. aus aktuellen Gründen wieder aufgelegt wurden.

Kritik, Anregungen und Vorschläge bitte an groeschner@sachbuchforschung.de.