Logo
"Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit."

Marcus Tullius Cicero

Willkommen

Demnächst soll hier nach dem Vorbild der Seite "Aufbau BA Wirtschaftspäd." ein kompletter Abriss der Studien- und Prüfungssituation des MA Wirtschaftspädagogik entstehen. Im Moment läuft jedoch die Überarbeitung der MA-Ordnungen und so wollen wir zu einem späteren Zeitpunkt die Seite vervollständigen und die dann neuen Rahmenordnungen einzeln vorstellen.

Wichtig! Die hier gemachten Informationen spiegeln die Erfahrung und das Wissen der Fachschaft wieder, ersetzen aber dennoch nicht die rechtssichere Beratung durch die Studienfachberatung.


Zum Thema "berufspraktische Arbeiten":

Wie ihr euch eventuell noch erinnern könnt, hat Prof. van Buer in der Einführungsveranstaltung erklärt, dass ihr zum Wechsel in den MA-Wirtschaftspädagogik über berufspraktische Erfahrung verfügen beziehungswiese dieselben vorweisen müsst.

Alle die, die bereits eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen haben, können sich die Ausbildung anerkennen lassen. Diejenigen unter euch, die "nur" eine schulische Karriere vorweisen können und noch nicht über einen längeren Zeitraum in einem kaufmännischen Beruf gearbeitet haben, müssen ein 26 wöchiges Praktikum oder ein entsprechendes Äquivalent absolvieren.

Hinweise für Studenten mit abgeschlossener Ausbildung:

Alle Studenten, die in den MA-Wirtschaftspädagogik wollen, können sich ihre Ausbildung wie folgt anerkennen lassen:

1. Ihr ladet euch folgendes Formular herunter:

Antrag auf Anerkennung erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen

2. Ihr füllt dieses Formular entsprechend den Hinweisen aus:

Bitte auf den Link klicken, um ein vorausgefüllten Bogen zu sehen!

Alle rot markierten Bereiche sind entsprechend mit euren Daten und den vorgeschriebenen Hinweisen auszufüllen.

3. Das ausgefüllte Formular samt entsprechender Nachweise bringt ihr zu einem vorher festgelegten Termin zu Prof. van Buer mit. Nachdem Prof. van Buer eure Ausbildung anerkannt hat, gebt ihr das Fomular bei Frau Ferjani im Prüfungsamt ab, die es dann an Herrn Henze weiterleitet, der es euch dann nach einigen Wochen vollständig unterschrieben zurücksendet. Solltet ihr kein Exemplar zurückgesendet bekommen, schaut bei Frau Ferjani im Prüfungsbüro vorbei und lasst euch eine Kopie für eure Unterlagen aushändigen.

4. Bei eurer Bewerbung zum Master reicht ihr dann sicherheitshalber eine Kopie des von allen Stellen unterschriebenen Formulars mit ein.

Hinweise für Studenten ohne Berufserfahrung:

Für alle die, die über keine Berufserfahrungen verfügen, ist es während des Bachelors angezeigt, eine mindestens 26 wöchige Beschäftigung im kaufmännischen Sektor zu suchen. Ihr solltet mit Herrn van Buer in einer Beratungsstunde mögliche Berufsfelder besprechen und euch seinen Segen abholen, denn schließlich muss er eure Arbeit auch anerkennen. Solltet ihr also ein halbes Jahr als Reinigungskraft arbeiten wollen, wird dies eventuell nicht anerkannt werden. Informiert euch deshalb in eurem eigenen Interesse bei Herrn van Buer.