Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Detailansicht

WL004 - Rhetorik in der Wissenschaft

Souverän bei Vorträgen und Diskussionen
16 Stunden
88.00 EUR
44.00 EUR
Inhalt:
Rhetorik gehört schon lange nicht mehr zum offiziellen Repertoire des Studiums, obwohl rhetorische Fähigkeiten im Informationszeitalter ganz besonders hilfreich und wichtig sind.
Eine mitreißende Rede und Präsentation und anschließend souveräne Diskussion können klarer und rhetorischer Methodik folgen. Die Fähigkeiten den Eindruck des Publikums zugunsten des Redners zu beeinflussen, die eigene Person nachhaltig und positiv mit dem Thema beim Zuhörer zu verbinden kann erlernt werden. Ebenso auch schlagfertig den wissenschaftlichen Diskurs zu führen und zu reagieren.
Mit einigen rhetorischen Fähigkeiten, die man mit überschaubarem Aufwand erlernen und trainieren kann, sinken die Sorgen vor Lampenfieber, Pannen sowie Fehler beim Auftreten; es wird Platz frei für - Freude.

- Vorträge/Präsentationen strategisch aufbauen und rhetorisch perfekt halten
- Informationsvermittlung verbal und non-verbal anwenden und interpretieren können
- die eigene Person/Institut gezielt an den Informationstransfer koppeln
- souveränes Auftreten, Agieren und Reagieren (z.B. Schlagfertigkeit) systematisch üben
- Diskussionen bewusst methodisch leiten und zielorientiert lenken
- Klarheit gewinnen, wo eigene Stärken und Schwächen im rhetorischen Bereich liegen und wie und wo geübt werden kann

Kurz: Wie kann ich mich und meine Inhalte souverän darstellen und mich auch in schwierigeren Diskussionssituationen gut behaupten?

Zielgruppe: Wissenschaftler/innen, die Vorträge halten und Forschungsergebnisse z. B. auf Kongressen diskutieren und moderieren wollen.