Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation

Detailansicht

WS001_I - Promotion erfolgreich beginnen und durchführen

Tipps, Tools und Handwerkszeug zu Beginn der Promotion
8 Stunden
Herr Dr. HarsDr. Olaf Hars (Trainer, Systemischer Business Coach und Berater für empirische Forschung)
Schwerpunkte der Trainings sind: Promotions-Coaching; Zeit- und Selbstmanagement; Rhetorik; "Gute wissenschaftliche Praxis"
Weitere Informationen zu mir und meiner Arbeit unter:


Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.18.08.2020
09:00 - 16:00 Uhr
Seminarort wird mit der Einladung bekannt gegeben
44.00 EUR
22.00 EUR
Zu Beginn der Promotion gibt es häufig viele Fragen und typische Herausforderungen, welche den Verlauf und die Fertigstellung der Promotion gefährden können. Diese reichen von der grundsätzlichen Motivations-Frage, über die Themenfindung und Themeneingrenzung bis hin zum passenden Studiendesign sowie realistischen Zeitplan. Dabei spielt die klare und verlässlichen Betreuung und Kommunikation sowie das eigene Zeit- und Ressourcenmanagement eine entscheidende Rolle.

Der Workshop wird Promovierende dabei unterstützen, ihre Promotion erfolgreich zu beginnen, indem praxisnahe Tools & Tipps zum Umgang mit häufigen und persönlichen Herausforderungen erarbeitet und Lösungen kollegial diskutiert werden.

Inhalt:
- Promotion: ja oder nein? Tipps zur Entscheidungsfindung und Motivation
- Vorbereitungen auf die Promotion, (z.B. Exposee)
- Strukturierung des Arbeits- und Schreibprozesses sowie Arbeitsplans
- eigenes Zeit- und Ressourcenmanagement verbessern und erweitern
- typische Fallstricke bei der Planung und Umsetzung erkennen und auflösen
- verschiedene Anforderungen besser vereinbaren: Familie, Lehre, Forschung Diss, usw.
- Kommunikation und Vereinbarungen zwischen Betreuer*in und Betreuten*m verbessern
- Literaturrecherche
- "Gute wissenschaftliche Praxis" kennen und auf das eigenes Arbeiten anwenden können

Zielgruppe: Promovierende vor oder zu Beginn Ihrer Promotion; Homogenität des Fortschrittstadiums der Dissertation ist hilfreich für Effizienz. Zusätzlich ist es hilfreich, wenn getrennte Gruppen für Naturwissenschaften, Life Sciences / empirische Forschung und im weitesten Sinne geisteswissenschaftliche Disziplinen realisiert werden.