Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Pflege und Beruf

GP001 - Infocafé: Pflege von Angehörigen

4 Stunden
Dozententeam
Freitag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.25.09.2020
09:00 - 12:00 Uhr
Unter den Linden 6, Raum 2249 a
0.00 EUR
0.00 EUR
Informationscafé zum Thema: "Pflege von Angehörigen" für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HU

Das Familienbüro lädt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HU herzlich zu einem Informationscafé zum Thema "Pflege von Angehörigen" ein.

Bei Kaffee und Tee haben Sie die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und an diversen Thementischen zu folgenden Schwerpunkten zu informieren:
- arbeitsrechtliche Regelungen an der HU (Telearbeit, Gleitzeit, Sonderurlaub, Arbeitszeitreduktion)
- Organisation der Pflege
- gesetzlicher Rahmen der Pflege (Familienpflegezeit, Pflegezeit, kurzfristige Arbeitsverhinderung, etc.)
- Beratungs- und Unterstützungsstrukturen innerhalb und außerhalb der HU
- Gesundheitsvorsorge und gesundheitliche Auswirkungen der Pflege

Als Expert*innen erwarten Sie Vertreter*innen des Pflegestützpunktes Berlin-Mitte, des Hochschulsports, des Personalrats und der Personalabteilung der HU. Auch das Familienbüro steht Ihnen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Zum Abschluss des Pflege-Cafés leitet eine Mitarbeiterin des Hochschulsports für alle Interessierten einen 30-minütigen Workshop mit praktischen Entspannungsübungen zur gesundheitlichen Stärkung an. Parallel zum Entspannungsprogramm sowie im Anschluss an das Pflege-Café haben Sie die Möglichkeit einer Einzelberatung durch den Mitarbeiter des Pflegestützpunktes – da die Zeit hierfür begrenzt ist, bitten wir Sie um Anmeldung Ihres Beratungswunsches unter familien@hu-berlin.de





GP002 - Wegweiser*in für Pflege an der Uni

7 Stunden
Frau TheisTrainerin der AOK Pflege Akademie Berlin
Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.03.12.2020
09:00 - 15:30 Uhr
Unter den Linden 6, Raum 1030
0.00 EUR
0.00 EUR
Zunehmend mehr Menschen müssen ihre Berufstätigkeit mit Pflegeaufgaben in der Familie vereinbaren. In Unternehmen wird immer deutlicher, dass dies im Hinblick auf den Schutz vor Überlastung und zur Fachkräftesicherung ein Thema ist, mit dem sie sich beschäftigen müssen.Laut offiziellen Zahlen der Pflegekassen sind aktuell knapp 3,7 Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig. Mehr als zwei Drittel von ihnen werden zu Hause von pflegenden Angehörigen, d. h. von Verwandten, Freund*innen oder Nachbarn, versorgt und betreut. Die Hälfte von ihnen ist berufstätig.

Diese Doppelbelastung hat ihren Preis: Laut dem Robert Koch-Institut berichten pflegende Angehörige häufiger als nicht-pflegende Personen von einem reduzierten Wohlbefinden, erhöhten Stresserleben, psychischen Störungen wie Depression und Angsterkrankungen. Dies sind Faktoren, die sich auch auf das Berufs- und Familienleben auswirken.

Durch die Schulung „Wegweiser*in für Pflege“ können die Universitäten ihre Beschäftigten darin unterstützen, Pflege und Beruf besser zu vereinbaren.

Inhalt:

- Betätigungsfelder „Wegweiser*in für Pflege an der Uni“
- potentielle Probleme und Herausforderungen bei der Pflege eines Angehörigen
          o Motivationen zur Übernahme der Pflege eines Angehörigen
          o Belastungen während der Pflegezeit
- Unterstützungsangebote für Pflegende (Pflegestützpunkte, Pflegekurse)
- Leistungen aus der Pflegeversicherung
- Schulung zum Demenz Partner

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der AOK Pflege Akademie Berlin statt.

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an Hochschulbeschäftigte, die präventiv und pro aktiv das Thema Pflege eines Angehörigen aufgreifen wollen. Als so genannte Wegweiser*in werden sie sensibilisiert und als Ansprechpartner*in für Beschäftigte und Studierende mit Pflegeverantwortung zur Weiterleitung an konkrete regionale Unterstützungsangebote befähigt.



GP004 - Pflege und Beruf - Tipps und Thesen, wie der tägliche Spagat besser gelingen kann

Impulsvortrag
2 Stunden
Frau TheisTrainerin der AOK Pflege Akademie Berlin
Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.11.06.2020
09:00 - 10:30 Uhr
Unter den Linden 6, Raum 1030
0.00 EUR
0.00 EUR

Da ein Pflegefall innerhalb der Familie zwar absehbar aber nicht wirklich planbar ist, kommt er für die Betroffenen meist überraschend. Diese fühlen sich der Situation häufig ausgeliefert, was langfristig zur Überforderung führen kann. Daher ist es ratsam, sich schon frühzeitig – im Idealfall, bevor ein Angehöriger zum Pflegefall wird – mit dem Thema Pflege zu beschäftigen, sich zu informieren und Unterstützungsangebote rund um die Pflege eines Angehörigen kennen zu lernen.

Ziel des Impulsvortrags ist es, eine erste Orientierung zu bieten, sich dem Thema „Pflege“ zu nähern, um im „Ernstfall“ Entscheidungen treffen zu können, die sowohl den Bedürfnissen der Pflegebedürftigen als auch der Pflegenden gerecht werden. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie trotz Pflegeverantwortung eine zufriedenstellende Work-Life-Balance hergestellt bzw. aufrechterhalten werden kann.

Die Veranstaltungen finden in Kooperation mit der AOK Pflege Akademie Berlin statt.