Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Fokus Führungskraft

PE003_2 - Erlebnis Führungskraft

8 Stunden
Frau Hase Zusatzqualifikationen/Kenntnisse/Talente:

- Trainerin im sozialpsychologischen Training
- Supervisorin (DGSv)
- Systemische Beratungsansätze

Arbeitsschwerpunkte:

- Steuerung von Organisationsentwicklungsprozessen
- Teamentwicklung
- Supervision, Coaching (Führungskräfte)
- Trainings Kommunikation und Konfliktmanagement
- Moderation von Workshops (Leitbild, Strategie etc.)
- Potenzialanalysen

 

Mittwoch
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.31.08.2022
09:00-16:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
88.00 EUR
44.00 EUR
Führungskraft und Persönlichkeit – Eine Erkundung der persönlichen
Entwicklung hin zu einem professionellen Rollenverständnis
Dieses Seminar dient der Persönlichkeitsentwicklung als Führungskraft.
Eine Standortbestimmung und die Erkundung der personellen und organisationalen
Erwartungen sowie die Reflexion der Erfolgs- und Störfaktoren
bilden die Grundlage hin zu einem professionellen Rollenverständnis.
Inhalte:
- Standortbestimmung, Analyse der persönlichen Erfolgs- und Störfaktoren
- Selbstbild- und Fremdbildabgleich
- Positionsarbeit
- Reflexion des eigenen Führungsverständnisses auf:
  - Anforderungen und Erwartungen der Universität
  - Anforderungen und Erwartungen der Vorgesetzten
- Eigene Erwartungen und Erwartungen der Beschäftigten
- Konsequenzen für die eigene Führungsverantwortung und das Führungshandeln
- Zusammenhang zwischen Führung und Motivation
- Arbeiten am professionellen Rollenverständnis und Übertragung der gewonnenen  
   Erkenntnisse in die individuelle Führungsgestaltung

Methoden und Arbeitsform:
- Gemeinsames Erkunden und gegenseitiges Erforschen, Entdecken, Klären
   und Integrieren
- Methoden, Instrumente kommen zum Einsatz, wo sie benötigt werden
- Kleingruppenarbeit, Plenum und Einzelarbeit

Zielgruppe:
Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements

Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.




PE003_3 - Beurteilungsgespräche zielorientiert führen

8 Stunden
Frau Hartung
Dipl.-Psychologin
Personalberaterin  Trainerin   Coach

Freitag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.22.07.2022
09:00 - 16:00 Uhr
Online
0.00 EUR
0.00 EUR
Wie oft sind wir von den Vorgesetzten schon ‚objektiv‘ beurteilt worden
und fühlten uns dabei doch gekränkt und ungerecht behandelt?
Beurteilung soll eine Standortbestimmung im Sinne eines Ist-Soll-Abgleichs
sein. Aufgrund unserer Sozialisation sind Beurteilungen häufig
mit negativen Erfahrungen besetzt.
Beurteilungen sind vergangenheitsorientiert und Personalentwicklung
muss zukunftsorientiert sein. Das Seminar möchte Führungskräfte darauf
vorbereiten, wie sie in diesem Spannungsfeld positiv agieren können, um
Beurteilungsgespräche zielorientiert vorzubereiten und durchzuführen.

Inhalte:
- Grundlagen der Personenwahrnehmung und deren Auswirkungen auf
   Beurteilungen
- Was können Führungskräfte im Arbeitsalltag tun, um
   Wahrnehmungsverzerrungen zu reduzieren und damit ‚objektiv‘ zu
   beurteilen?
- Nutzen und Wirkungen von „guten“ Beurteilungsgesprächen
- Wie entsteht eine Arbeitsleistung?
- Welche Leistungen bewerte ich eigentlich? Die Soll-Anforderungen
   definieren
- Das Beurteilungsgespräch zielorientiert vorbereiten und durchführen,
   Feedbacktechnik nutzen
- Die Personalentwicklung im Führungsalltag im Blick behalten

Methoden:
- Theoretische Inputs
- Wechsel von Plenums- und Kleingruppenarbeit
- Praktische Übungen
- Kollegiale Beratung

Zielgruppe
:

Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements


Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.



PE003_4 - Sicherheit im Führen von schwierigen Beurteilungsgesprächen gewinnen

8 Stunden
Frau Hartung
Dipl.-Psychologin
Personalberaterin  Trainerin   Coach

Freitag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.02.09.2022
09:00-16:00 Uhr
Online
0.00 EUR
0.00 EUR
In Trainingssequenzen werden die bereits vorhandenen Gesprächsführungskompetenzen
zur Durchführung von schwierigen Beurteilungsgesprächen vertieft. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, verschiedene Verhaltens- und Handlungsalternativen zu erproben, damit sich der persönliche Gesprächsstil verfeinert und schwierige Situationen besser gemeistert werden. Die vorhandenen Stärken werden eruiert und ungenutzte Potentiale für zukünftige Situationen – im Sinne eines Transfers – herausgearbeitet.

Inhalte:
- Reflexion bisheriger Erfahrungen
- Welche ‚Schubladen‘ öffne ich mit meinem Gesprächsstil beim
   Mitarbeiter bzw. bei der Mitarbeiterin?
- Ursachenanalyse von Leistungsabweichungen identifizieren und
   passgenaue Personalentwicklungsmaßnahmen vereinbaren
- Der ‚feine‘ Unterschied zwischen lösungsorientiert- und ursachenorientierten
  Fragestellungen
- Wann setze ich welche Fragen ein?
- Kontakt aufbauen und in kritischen Gesprächssituationen den Kontakt
   wieder herstellen
- Wie gehe ich mit kritischem Feedback, Widerstand um?
- Grenzen der Personalentwicklung und damit der Mitarbeiterführung identifizieren


Methoden:
- Praktische Übungen zur zielgruppenorientierten Gesprächsführung
  und Umsetzung von Feedback und anderen Gesprächstechniken
- Feedback durch die Teilnehmer/innen und die Trainerin
- Arbeit im Plenum und in der Kleingruppe
- Erfahrungsaustausch und Diskussion

Zielgruppe:
Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements

Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.



PE003_5 - Jahresgespräche - ein klimaschaffendes Führungsinstrument

8 Stunden
Frau Hartung
Dipl.-Psychologin
Personalberaterin  Trainerin   Coach

Mittwoch
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.03.08.2022
09:00-16:00 Uhr
Online
0.00 EUR
0.00 EUR
Führungskräfte sorgen mit der Art und Weise wie sie führen dafür, ob
Beschäftigte mit ‚Herzblut‘ bei der Sache sind oder eher ‚Dienst nach
Vorschrift‘ machen. Das Jahresgespräch steht für eine wertschätzende,
mitarbeiterorientierte Führungskultur und hat für Führungskräfte und
Beschäftigte gleichfalls orientierende Elemente zur Gestaltung der
zukünftigen Zusammenarbeit und der praktischen Umsetzung von
Personalentwicklung. Das Gespräch ist vertraulich.

Inhalte:
- Was unterscheidet ein Jahresgespräch von den sogenannten täglichen
   ‚Tür-und-Angel-Gesprächen‘ nach dem Motto ‚Ich bin täglich in
   Kontakt mit meinen Beschäftigten‘?
-  Die Themenbereiche in einem Jahresgespräch und die dazu passenden
   Fragen, die in einem Jahresgespräch beiderseitig reflektiert werden können
-  Wie gehe ich mit Kritik an meinem Führungsverhalten um?
-  Das Jahresgespräch individuell vorbereiten und durchführen
-  Ziele vereinbaren?!
-  Jahresgespräche im eigenen Verantwortungsbereich einführen

Methoden:
-  Theoretische Inputs
-  Wechsel von Plenums- und Kleingruppenarbeit
-  Praktische Übungen
-  Erfahrungsaustausch und Diskussion

Zielgruppe:
Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements

Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.



PE003_6 - Schwierige Mitarbeiterjahresgespräche im Rollenspiel erproben | Sicherheit gewinnen, souverän agieren

8 Stunden
Frau Hase Zusatzqualifikationen/Kenntnisse/Talente:

- Trainerin im sozialpsychologischen Training
- Supervisorin (DGSv)
- Systemische Beratungsansätze

Arbeitsschwerpunkte:

- Steuerung von Organisationsentwicklungsprozessen
- Teamentwicklung
- Supervision, Coaching (Führungskräfte)
- Trainings Kommunikation und Konfliktmanagement
- Moderation von Workshops (Leitbild, Strategie etc.)
- Potenzialanalysen

 

Dienstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.06.09.2022
09:00-16:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
0.00 EUR
0.00 EUR
Zum Glück ist es nicht das tägliche Brot einer Führungskraft, aber es
kommt doch immer wieder vor, dass sie schwierige Mitarbeitergespräche
führen müssen. Dabei sind der Schwierigkeitsgrad bzw. der Grad eines
eher unangenehmen Gefühls bei der Durchführung vom Thema und
von der jeweiligen Führungspersönlichkeit abhängig. Einig sind sich die
meisten Führungskräfte aber darüber, dass solche Gespräche nicht zu den
Favoritenaufgaben einer Führungskraft zählen.

Nutzen:
- Sie können in einem geschützten Rahmen schwierige Mitarbeitergespräche üben.
- Dabei steht eine Rollenspielerin/ ein Rollenspieler für die einzelnen Situationen
   zur Verfügung.
- Sie können aus einer Vielzahl von vorbereiteten, alltagserprobten Rollenspielen
   auswählen. Sie können aber auch eigene Themen einbringen.
- Sie werden gemeinsam feststellen, dass die Themen sich in Ihrem
   Führungsalltag ähneln.
- Sie werden sehen, dass Humor auch in schwierigen Situationen seine
   Berechtigung hat.

Inhalte:
- Üben, üben, üben
- Gesprächstechniken lernen bzw. auffrischen
- Gesprächsstrategien erarbeiten und erproben
- Feedback geben und nehmen
- Selbstreflexion

Methoden:
- Vermittlung der theoretischen Grundlagen durch die Dozentin
- Durchführung der Rollenspiele im Plenum
- Feedback in Kleingruppen

Online:
Erprobung von schwierigen Mitarbeitersprächen im virtuellen Raum

In diesem Kursangebot werden die Anforderungen, die in der DV Jahresgespräche der HU gefordert werden, Berücksichtigung.

Zielgruppe:
Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements

Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.




PE003_8 - Frühwarnsystem | Als Führungskraft Schwierigkeiten rechtzeitig erkennen und in Handlung kommen

14 Stunden
Frau Hase Zusatzqualifikationen/Kenntnisse/Talente:

- Trainerin im sozialpsychologischen Training
- Supervisorin (DGSv)
- Systemische Beratungsansätze

Arbeitsschwerpunkte:

- Steuerung von Organisationsentwicklungsprozessen
- Teamentwicklung
- Supervision, Coaching (Führungskräfte)
- Trainings Kommunikation und Konfliktmanagement
- Moderation von Workshops (Leitbild, Strategie etc.)
- Potenzialanalysen

 

Mittwoch-Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.14.09.2022 bis 15.09.2022
1. Tag: 09:00-16:00 Uhr/ 2. Tag: 09:00 - 13:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
88.00 EUR
44.00 EUR
Als Führungskraft Schwierigkeiten rechtzeitig erkennen und in Handlung kommen

Wie erkenne ich als Führungskraft rechtzeitig Stimmungen, Befindlichkeiten
oder Belastungen bei Mitarbeitenden, die zu Unzufriedenheit, Leistungsverminderung und Konflikten führen? Wie erkenne ich frühzeitig Konflikte und wie gehe ich damit um?

Nutzen:
- Das Seminar zeigt Mittel und Wege auf, frühzeitig Warnsignale im
  Verhalten bei Beschäftigten zu erkennen, eigene Anteile zu reflektieren
   und damit umzugehen.
- Konflikte erfolgreich zu behandeln, setzt neben Einfühlungsvermögen
  auch ein grundlegendes Verständnis der Konfliktentstehung,-wahrnehmung
  und -analyse voraus.
- Das Zusammenspiel von Einstellungen, Überzeugungen und eigenen
  Verhaltensmustern wird beleuchtet
- Konfliktreduzierende Gesprächsführung wird erprobt und die
  Kompetenz zur Deeskalation von Konflikten in betrieblichen
  Situationen erweitert.

Inhalte:
- Frühwarnsignale erkennen - bezogen auf Aufgabe, Zusammenarbeit und
  Kommunikation
- Wann ist ein Mitarbeiter/eine Mitarbeiterin ein ‚schwieriger‘ Mitarbeiter/
  eine ‚schwierige‘ Mitarbeiterin?
- Konflikte bei sich, bei anderen, in der Gruppe erkennen
- Eskalation der Gefühle: vermuten-wahrnehmen-reagieren
- In schwierigen Situationen richtig reagieren und arbeitsfähig bleiben
- Wann ist ein ‚Konflikt‘ ein Konflikt?
- Umgangsmöglichkeiten mit Konflikten
- Schritte im Konfliktgespräch
- Möglichkeiten der Auflösung von Konflikten
- Reflexion anhand von Beispielen aus Ihrem Führungsalltag

Methoden:
- Gemeinsames Erkennen und gegenseitiges Unterstützen beim
  Erforschen, Entdecken, Klären und Integrieren
- Methoden, Instrumente kommen zum Einsatz, wo sie benötigt werden
- Kleingruppenarbeit, Plenum und Einzelarbeit

Zielgruppe:
Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements

Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.



PE003_9 - Kollegiale Beratung | Strukturiert und motiviert zu neuen Erkenntnissen gelangen

4 Stunden
Frau Hase Zusatzqualifikationen/Kenntnisse/Talente:

- Trainerin im sozialpsychologischen Training
- Supervisorin (DGSv)
- Systemische Beratungsansätze

Arbeitsschwerpunkte:

- Steuerung von Organisationsentwicklungsprozessen
- Teamentwicklung
- Supervision, Coaching (Führungskräfte)
- Trainings Kommunikation und Konfliktmanagement
- Moderation von Workshops (Leitbild, Strategie etc.)
- Potenzialanalysen

 

Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.22.09.2022
09:00-16:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum
0.00 EUR
0.00 EUR
Strukturiert und motiviert zu neuen Erkenntnissen gelangen

Bei der kollegialen Beratung bearbeitet eine Gruppe von gleichrangigen
Führungskräften wechselseitig aktuelle Problemstellungen systematisch
und ergebnisorientiert. Durch eine klare Struktur wird ein Thema präzise
auf ein Schlüsselfeld fokussiert und es werden viele Lösungsideen
generiert. Der gesteuerte Prozess der kollegialen Beratung sichert ein
Mindestmaß an Qualität und Output.

Nutzen:
- Die Sicherheit einer Situation bekommt durch Perspektive Anderer
  einen vollständigeren Bezugsrahmen.
- Das Systemdenken entwickelt sich.
- Gezielte Fragestellungen der Kollegen/innen können zu ergiebigeren
   Lösungsfindungen bei Ratsuchenden anregen.
- Zusätzliche kollegiale Informationen und Einschätzungen eröffnen
   ein größeres Spektrum an Verständnis, Entscheidungs- und
   Handlungsmöglichkeiten.
- Die eigene Beratungs- und Teamkompetenz wird vertieft.
- Kollegiale Kontakte auf diesem Niveau des Austauschs machen Freude
   und können zusätzliche Motivation schaffen.

Inhalte:
- Die Phasen der kollegialen Beratung kennenlernen und üben
- Bearbeitungsmodule im kollegialen Coaching erfahren (theoretisch),
  testen, anwenden, z.B.
  - Fragetechniken
  - Problemanalyse
  - Reflecting Team
  - Brainstormingtechniken

Methoden:
- Vermittlung der theoretischen Grundlagen durch die Dozentin
- Praktische Erprobung der einzelnen Bearbeitungsmodule
- Durchführung von kompletten kollegialen Beratungen durch die
   Teilnehmenden mit anschließender gemeinsamer Reflexion/ Feedback

Zielgruppe:
Professorinnen, Professoren und Führungskräfte des oberen Managements

Dies ist ein Angebot im Rahmen der Berlin-University-Alliance für die Berlin-Leadership-Academy. Es richtet sich insbesondere an höhere Führungskräfte der Humboldt-Universität sowie der Verbundpartnerinnen der Berlin-University-Alliance.