Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Spezielles Schulungsangebot

MA011 - Bau-Projektmanagement KOMPAKT

Herr ThormannVorstand (Präsident) der Deutschen Gesellschaft  für Prozessmanagement, Senior-Berater und Lehrbeauftragter
https://prozessmanagement-methoden.de/

Donnerstag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.12.09.2024
09:00 - 16:00 Uhr
Technische Abteilung, Raum 209/10
Entdecken Sie bewährte Methoden und Tools, die Ihnen helfen werden, große und sehr komplexe Projekte erfolgreich abzuschließen.

In unserem Kompakt-Seminar "Bau-Projektmanagement" erhalten Sie tiefgreifende Einblicke in die Kernbereiche des modernen Bau-Projektmanagements. Von der initialen Konzeptphase bis zur abschließenden Übergabe, wir decken alle entscheidenden Aspekte ab. Sie lernen erfolgreiche Planungsmethoden, effiziente Ressourcenallokation und fortschrittliche Kommunikationstechniken speziell für das Bauwesen kennen. Dieses Seminar bietet Ihnen nicht nur Theorie, sondern auch praktische Werkzeuge und Checklisten, um Ihre Projekte zukünftig sicher und erfolgreich zu managen.

Ein Bauprojekt ist ein dynamisches Feld, das Präzision, strategische Planung und ein fundiertes Verständnis für zahlreiche Variablen verlangt. Mit unserem Seminar "Bau-Projektmanagement" richten wir uns an Fachleute wie Sie, die ihre Projektdurchführung optimieren möchten. Unser Seminar beginnt mit einer gründlichen Einführung in die Grundlagen des Projektmanagements im Bauwesen. Wir vertiefen uns in den Lebenszyklus von Bauprojekten und identifizieren Schlüsselphasen von der Ausschreibung bis zur Fertigstellung und klären wichtige Begriffe:

- Projektmanagement vs. Projektsteuerung
- Projektmanagement vs. Technische Bauleitung
- Claim Management vs. Änderungsmanagement und Nachträge
- Risikomanagement vs. Problem- und Fehlermanagement
- AHO vs. HOAI
- VOB vs. BGB
- Projektphasen vs. Technische Phasen

Im nächsten Schritt fokussieren wir auf die Projektplanung. Hierbei lernen Sie moderne Planungswerkzeuge kennen und setzen sich mit Techniken wie Netzplantechnik oder Gantt-Charts auseinander. Diese müssen wir für den Praxis aber kritisch diskutieren und für eine konkrete Anwendung im Baubereich um Engpass-Komponenten und Synchronisationsaspekte erweitern. Nicht nur die Theorie steht im Vordergrund – praxisbezogene Übungen helfen Ihnen dabei, das Erlernte direkt anzuwenden.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Seminars ist das Kostenmanagement. Sie erfahren, wie Sie Kostenschätzungen präzisieren, Budgets überwachen und finanzielle Risiken minimieren können. Qualitätsmanagement darf natürlich nicht fehlen! Wir zeigen Ihnen Systeme und Prozesse auf, mit denen Sie sicherstellen können, dass alle Arbeiten den Standards entsprechen. Risikomanagement ist ein weiteres kritisches Thema unseres Seminars – hier legen wir den Fokus auf Identifikation, Analyse und Minimierung potentieller Risiken. In den meisten Fällen ist das Risikomanagement gesetzlich vorgeschrieben und damit absolute Pflicht und keine Kür.

Zusätzlich behandeln wir das Thema Vertragsmanagement im Bauwesen – ein Muss für jeden Projektleiter. Hier werden wir uns insbesondere mit dem Claim Management auseinandersetzen und ein System entwickeln, um Claims nicht entstehen zu lassen und wenn nötig erfolgreich abzuwehren.

Wir werden versuchen Ihnen einen sehr interaktiven Workshop mit pratischen Case Studies anzubieten, um Ihnen eine solide Basis für die Herausforderungen in Ihrem Berufsalltag zu bieten.

Zentrale Fragestellungen:
- Wie strukturiere ich ein Bauprojekt von der Idee bis zur Ausführung?
- Welche Planungstools sind für das Bauprojektmanagement unerlässlich?
- Wie kann ich Kosten effektiv schätzen und kontrollieren?
- Auf welche Weise lassen sich Qualitätssicherungsprozesse optimal implementieren?
- Wie identifiziere ich Risiken frühzeitig und entwickle passende Gegenmaßnahmen?
- Was sind die Grundlagen des Vertragsmanagements im Bauwesen?
- Wie kommuniziere ich effektiv mit Stakeholdern eines Bauprojektes?
- Wie führe ich ein standortübergreifendes Projektteam?
- Wie gehe ich mit unvorhergesehenen Ereignissen während eines Bauprojekts um?



MS002 - Wie gehe ich mit Gefühlen im Arbeitsalltag damit um? - Einzel-Online-Sprechstunde

Frau Siebertwww.herzerfrischend-menschlich.com
Freitag
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
11.10.2024
09:30 - 10:30 Uhr
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
11.10.2024
11:15 - 12:15 Uhr
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 3:
11.10.2024
13:15 - 14:15 Uhr
Online-Schulung; Sie erhalten ein-zwei Tage vor Kursbeginn den Zugangslink (Zoom-Nutzung)
Einzel-Online-Sprechstunde

Wie gehe ich mit Wut, Angst, Freude, Scham, Trauer um? Einerseits privat, andererseits in der Universität im Arbeitskontext? Gibt es „professionelles Auftreten“ und wie kann ich authentisch bleiben? Was tue ich, wenn meine Wut, meine Trauer, meine Scham mich am Arbeitsplatz belasten?

Gefühle tauchen überall auf, selbst da, wo wir sie nicht gebrauchen können. Momente der Wut, Scham oder der Enttäuschung können wir kurzfristig ausblenden, doch oft tauchen sie an anderer Stelle wieder auf. Sie näher zu betrachten, kann uns zu größerer Lebendigkeit und Offenheit verhelfen. Vielleicht wissen Sie nicht weiter und sind auf der Suche nach neuen Perspektiven/ Ideen? In dieser Einzel-Online-Sprechstunde geht es 100% um Ihre Anliegen. Schauen wir sie uns gemeinsam an! 



MS003 - Burnout-Vorsorge: Das psychische „Ausbrennen“ verhindern

Frau Gebhardtwww.coachingraum-karlsbad.de
n.n.
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.
09:00 - 12:00 Uhr
Online-Schulung; Sie erhalten ein-zwei Tage vor Kursbeginn den Zugangslink (Zoom-Nutzung)
Aktuell wird es immer schwieriger, ein wenig Ruhe und Entspannung im beruflichen Alltag zu finden. Die heutige Zeit ist vor allem durch zahlreiche Veränderungen und Unsicherheiten geprägt, hinzu kommt der stetige Termin- und Leistungsdruck.

Wenn man ständig „unter Strom steht“ und nicht wirklich zur Ruhe findet, hat das ganz klar Auswirkungen auf die eigene Gesundheit. Leistungsabfall und Burnout sind mögliche Folgen.

In diesem Kurs lernen Sie effektive Wege und Methoden kennen, um Stress rechtzeitig erkennen, vermeiden und abbauen zu können.

Außerdem erhalten Sie einen wertvollen Einblick in die Bedeutung von Gesundheit und bewusster Lebenseinstellung und wie Sie durch Bewegung und Entspannung einen geeigneten Ausgleich zur alltäglichen und beruflichen Belastung schaffen können.

Inhalt:
- Identifizieren Sie Ihre persönlichen Stressoren
- Wecken Sie Ihre innere Kraft durch Achtsamkeit
- Aktivierung der eigenen Ressourcen
- Methoden aus dem Mentaltraining
- Entspannungsübungen
- Motivationskicks



MS004 - Selbstverteidigungsseminar: Theorie und Praxis für die persönliche Sicherheit

Herr Prof. MatzdorfProfessur für Kriminalistik mit Schwerpunkt Kriminaltechnik
Wartelistenplatz ist möglich.Termin 1:
03.09.2024 bis 11.09.2024
Dienstag und Mittwoch
09:30 - 14:00 Uhr
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
01.10.2024 bis 08.10.2024
2 x dienstags
09:30 - 14:00 Uhr
Ziegelstraße 10, 10117 Berlin, Seminarraum A
1. Theoretische Schwerpunkte:
• Begrüßung, Organisatorisches, Schaffung einer belastbaren kommunikativen Basis
• Bedarfsabfrage, Situations- und Fallanalyse
• Einführung auf kriminalistischer, kriminologischer und psychologischer Grundlage
   * Gefährdungssituationen
   * Gefährdungsdynamik
   * Kriminalpraxis
   * Viktimologie: Interaktion Täter/Täterinnen – Opfer
   * Exitstrategien
• Rechtliche Grundlagen der Selbstverteidigung
   * Notwehr
   * Nothilfe
   * Strafrecht, Zivilrecht
• Handlungspraktische Übungen für Alltags- und latente Gefährdungssituationen
  * Reflexion der eigenen Rolle im Handlungsgeschehen
  * Mind Set: Markieren der individuellen „roten Linie“
  * Kommunikation: Verbale- und Körpersprache
  * Passive körperliche Selbstverteidigung

2. Praktische Schwerpunkte:
• Begrüßung, Organisatorisches, Festigung der kommunikativen Basis
• Bedarfsabfrage, Reflexion des Grundkurses
• Fortschreibung der kriminalistischen, kriminologische und psychologischen Grundlagen mit dem Schwerpunkt akute Gefährdungssituation (Gewalt gegen Leib und Leben)
• Handlungspraktische Übungen für akute Gefährdungssituationen (Gewalt gegen Leib und Leben)
• Waffenkunde (Waffen im technischen und nichttechnischen Sinne, gefährliche Gegenstände)
  * Einsatz von Waffen u.a. durch Täter/Täterinnen
  * Einsatz von Waffen zur Selbstverteidigung und Nothilfe
  * (Auf Wunsch: praktische Demonstration)



MS007 - Netzwerktreffen - Erste-Hilfe für psychische Erkrankung

Frau Tanja RathmannDiplom-Kauffrau und Seelsorgerin
www.tanjarathmann.de

Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 1:
18.09.2024
Mittwoch
10:00 - 12:00 Uhr
Es gibt noch freie Plätze zu diesem Termin.Termin 2:
28.11.2024
Donnerstag
10:00 - 12:00 Uhr
Online-Schulung; Sie erhalten ein-zwei Tage vor Kursbeginn den Zugangslink (Zoom-Nutzung)
Im Kurs "Netzwerktreffen - Erste Hilfe für psychische Erkrankungen" haben Sie bereits theoretische Inhalte erlernt und praktische Übungen durchgeführt, um als Ersthelfer*in für psychische Gesundheit agieren zu können. Doch wie sieht es in der Umsetzung im Arbeitsalltag aus? Obwohl wir über Anzeichen, Symptome und Risikofaktoren psychischer Störungen wie Depressionen, Angststörungen, Psychosen sowie Substanzmissbrauch und -abhängigkeit Bescheid wissen, fehlt uns oft der Erfahrungsaustausch und praktische Tipps.

Mit diesem Kursformat möchten wir Ihnen eine Unterstützung bieten: ein Netzwerk und eine Plattform zum Austausch. Frau Rathmann, unsere vielseitige Dozentin, versteht es, Menschen zu motivieren, zu vernetzen und umfassend zu unterstützen. Sie wird Ihnen als Moderatorin und Ratgeberin zur Seite stehen, um Ihre Bedenken, Fragen oder Fallbeispiele anzusprechen.

Wir laden Sie herzlich ein, an diesem Netzwerktreffen teilzunehmen und von den Erfahrungen anderer Teilnehmer*innen zu profitieren. Gemeinsam können wir unsere Fähigkeiten als Ersthelfer*innen für psychische Gesundheit weiterentwickeln und einen wertvollen Beitrag leisten.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!