31. März 2017

Abschlussmodul & Masterarbeit

**Die Informationen sind zur Zeit leider – teilweise – nur auf Französisch verfügbar. Die deutsche Version ist in Arbeit.**

 

Projektarbeit (ENA) / Module de projet d’équipe / Thème d’observation (ENA)

Le module transversal « Projet d’équipe / Thème d’observation » est un exercice collaboratif de groupe à distance qui s’étale sur plusieurs mois et qui poursuit les objectifs suivants : Développer les capacités de travail en groupe avec des participants issus de secteur et de domaines d’activités différents.

  • Développer les capacités analytiques et rédactionnelles
  • Approfondir les connaissances des participants sur un sujet d’intérêt commun
  • Servir de fil conducteur en tant qu’activité s’étendant sur une bonne partie de la durée totale de formation, maintenir le lien entre les étudiants du master pendant les périodes hors modules d’enseignement
  • Contribuer à la visibilité du MEGA et mettre en évidence l’apport de cette formation en terme de coopération franco-allemande

Trois groupes identiquement hétérogènes de 6 participants seront constitués afin de maintenir une égalité des conditions de fonctionnement entre les groupes.

Le travail en commun doit aboutir à la préparation d’un document officiel de type rapport) et à une présentation orale. Le travail fait l’objet d’une notation collective (4 ECTS).

Masterarbeit

Die Masterarbeit kann in Bezug zur Dienststelle oder einem konkreten Projekt aus dem Praxismodul stehen und soll praxisrelevanten Nutzen haben. Für die Bearbeitung der Masterarbeit sind sechs Monate vorgesehen und der Umfang umfasst rund 13.000 Wörter (inkl. Fußnoten, diese dürfen nicht mehr als 10% der Gesamtwörterzahl umfassen). Die Themenbereiche der Masterarbeiten sollen deutsch-französisch vergleichend sein und/ oder europäische Fragestellungen behandeln.

Im Rahmen der Masterarbeit sollen die Studierenden die Fähigkeit unter Beweis stellen, eine selbstgewählte Fragestellung anhand von im MEGA-Programm vermittelten Erklärungsansätzen, Theorien und Methoden eigenständig und fachwissenschaftlich zu bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darzustellen, wozu die wesentliche Literatur und, falls einschlägig, Rechtsprechung heranzuziehen sind. Die Studierenden stellen die wichtigen Probleme heraus, schildern die dazu vertretenen Auffassungen und setzen sich damit auseinander; sie erarbeiten eine eigene Stellungnahme.

Eine der wissenschaftlichen Disziplinen des MEGA kann als Ansatz der Arbeit dienen, aber die Arbeit muss interdisziplinäre Aspekte und Methoden aufweisen, die während des MEGA-Programms erworben wurden.

Mastercolloquium

Begleitend und methodisch unterstützend zur wissenschaftlichen Abschlussarbeit wird ein Mastercolloquium als Workshop durchgeführt.

Im Mastercolloquium haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das Thema ihrer Masterarbeit zu besprechen. Im weiteren Verlauf wird intensiv an der Methode gearbeitet, aber auch die Diskussion praktischer Aspekte kommt nicht zu kurz.

Das Mastercolloquium beginnt im 2. Kursmodul.