Berufsbegleitender Teilzeitstudiengang der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse

Aufhebung des Weiterbildenden Masterstudiengangs Psychoanalytische Kulturwissenschaft

Eine Bewerbung für den Studiengang Psychoanalytische Kulturwissenschaft ist seit dem Wintersemester 2015/16 leider nicht mehr möglich, weil der Studiengang nach dem Sommersemester 2017 aufgehoben werden soll. Wir werden Sie auf diesen Seiten regelmäßig über die Fortsetzung der Kooperation zwischen dem BIPP und dem Institut für Kulturwissenschaft informieren. Die folgenden Informationen zur Bewerbung werden hier derweil weiterhin zur Verfügung gestellt, damit Sie sich über die Qualifikation der Studierenden informieren können.

Voraussetzungen für eine Bewerbung

  1. Ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss
  2. Eine qualifizierte mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung im
    Bereich der Sozialarbeit, Soziokultur, Beratungstätigkeit, interkulturellen
    Kommunikation, Sozial‐ und Entwicklungspolitik oder therapeutischer Begleitung.
    Hierunter ist eine entweder im Rahmen einer anerkannten Berufsausbildung,
    Berufstätigkeit oder durch Berufspraktika erworbene berufspraktische Erfahrung
    im Umfang von nicht weniger als 1800 Zeitstunden zu verstehen.

Die detailierten Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte unserer Zulassungssatzung.

Bewerbung

Die Bewerbung für den weiterbildenden Masterstudiengang erfolgt über das zentrale Onlinebewerbungsystem der Humboldt-Universität. Für das Wintersemester 2015/16 ist eine Bewerbung ausschließlich zum höheren Fachsemester möglich.

Für technische Fragen zur Onlinebewerbung wenden Sie sich bitte an:

Compass-Hotline der HU

  • Montag bis Freitag von 9:30 bis 16:30 Uhr unter (030) 2093-70333
  • compass@hu-berlin.de