Berufsbegleitender Teilzeitstudiengang der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse

FAQ

Ich interessiere mich für dieses Weiterbildungsangebot. Gibt es besondere Zulassungsvoraussetzungen für den MA Psychoanalytische Kulturwissenschaft?

Die Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte unserer Zulassungssatzung.

Ich kann die Zulassungssatzung zum MA Psychoanalytische Kulturwissenschaft nicht verstehen. Kann man das nicht einfacher ausdrücken?

Die entscheidenden Punkte der sogenannten ZZS-HU sind:

  • Für alle Bewerberinnen und Bewerber gilt nach § 3
    Abschnitt 1 der Zugangs- und Zulassungssatzung der HU Berlin
    der Nachweis einer Hochschulzugangsberechtigung.
  • Zudem gilt für den weiterbildenden Studiengang die
    erweiterte Zugangsvoraussetzung, d.h. der Nachweis einer
    qualifizierten berufspraktischen Erfahrung von nicht unter
    einem Jahr, d.h. mind. 1800 Zeitstunden (s. I)
  • Für das Auswahlverfahren wurde die sogenannte
    Psychotherapeutenquote eingeführt, d.h. 50\,\% der vorhandenen
    Studienplätze entfallen auf Bewerberinnen und Bewerber, die
    unter diese Quote fallen (s. IIa). Innerhalb der
    Psychotherapeutenquote gilt folgendes Auswahlkriterium: Grad
    der Qualifikation 51%, Motivationsschreiben 49%.
  • Für alle Bewerberinnen und Bewerber, die nicht unter die
    Psychotherapeutenquote fallen (Kultur-,
    Geisteswissenschaftler/innen etc.) gelten die Auswahlkriterien
    des Ergänzenden Auswahlverfahrens (s. IIc). Das heißt: Grad
    der Qualifikation 51%, spezielle Fachkenntnisse 19%,
    Motivationsschreiben 30%.

Kann dieser Studiengang nur berufsbegleitend oder auch als Vollzeit-Masterstudiengang studiert werden?

Der Master wird als berufsbegleitendes Teilzeitstudium über acht Semester mit ca. 4 Semesterwochenstunden Präsenzzeit angeboten. Ein Vollzeit-Studium in diesem Master ist zur Zeit nicht vorgesehen.

Bedeutet der Umstand, dass dieser Master berufsbegleitend
angelegt ist, dass ich den Studentenstatus verlieren würde?

Nein, der Studentenstatus wird beibehalten. Und zwar für die kompletten vier Jahre der Regelstudienzeit und damit deutlich länger als bei anderen Masterstudiengängen.

Das Angebot des weiterbildenden Studiengangs spricht mich an. Kann ich auch Veranstaltungen besuchen, ohne eingeschrieben zu sein?

Die Teilnehmerzahl des Studiengangs ist pro Semester auf 20 beschränkt. Diese 20 Plätze sind gebührenpflichtig. Die Zulassung als Gast-/Nebenhörer ist bis auf weiteres nicht vorgesehen.

Welche Unterlagen benötige ich für die Bewerbung und woher bekomme
ich das so schnell?

Für die Bewerbung benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Hochschulzugangsberechtigung, i.d.R. das Abiturzeugnis (Kopie, keine Beglaubigung notwendig)
  • Diplom/Magister/BA-Zeugnis (amtlich beglaubigte Kopie)
  • Exmatrikulationsbescheinigung
  • Nachweis der berufspraktischen Erfahrung mit Angabe der Stundenzahl (mind. 1800 St.)
  • Fachspezifisches Motivationsschreiben

Bei der späteren Einschreibung wird dann noch benötigt:

  • Nachweis der Krankenversicherung
  • Nachweis der gezahlten Beiträge

Ich brauche kein Semesterticket. Kann ich in einem Teilzeitstudiengang eine Befreiung bekommen?

Ja, Studierende, die für Ergänzungs-, Zusatz-, Aufbaustudiengänge oder für ein Teilzeitstudium immatrikuliert sind, Studierende, die an weiterbildenden Studien teilnehmen, sowie Promotionsstudierende können sich befreien lassen. Hier die Details.

Der Antrag ist formlos beim Immatrikulationsbüro zu stellen. Die Semestergebühr vermindert sich dann um den Betrag des BVG-Tickets. Momentan (Stand Febr. 2013) würden also nur 98,20 Euro fällig.

Kann ich auch Kurse am BIPP besuchen, die nicht explizit für den Studiengang freigeschaltet wurden?

Falls Sie am BIPP noch andere Veranstaltungen besuchen möchten, ist das über einen Gasthörervertrag unproblematisch zu regeln. Allerdings würden hier Extra-Kosten fällig, d. h. jede einzelne besuchte Veranstaltung würde zusätzliche Kosten verursachen.

Ich plane einen längeren Aufenthalt im Ausland. Was muss ich beachten?

Wenn Sie einen Aufenthalt im Ausland (Auslandssemester) planen, müssen Sie sich vorher beurlauben lassen. Einen Antrag auf Beurlaubung finden Sie hier. Bitte beachten Sie die Fristen: Beurlaubung für das Wintersemester: Frist Mitte November d.J. Beurlaubung für das Sommersemester: Frist Mitte Mai d.J. Die exakten Daten finden Sie hier.

Ich finde den weiterbildenden Studiengang spannend. Gibt es die Möglichkeit, die Gebühr in Raten zu bezahlen oder gar ein Stipendium zu beantragen?

Eine Ratenzahlung ist leider momentan aus organisatorischen Gründen nicht möglich. Sie haben in begründeten Härtefällen aber die Möglichkeit einer Fristverlängerung.

Erfahrungsgemäß ist die Suche nach einem Stipendium recht beschwerlich.
Vielleicht helfen Ihnen folgende Übersichtsseiten weiter:

Ein paar detailliertere Infos zur Stipendiensuche finden Sie hier.

Ich fühle mich von einem berufsbegleitenden Master nicht ausgelastet. Kann ich einen zweiten Masterstudiengang parallel studieren?

Innerhalb des Raums Berlin-Brandenburg ist ein Doppelstudium (bspw. zwei Masterstudiengänge zeitgleich) zumindest nicht prinzipell ausgeschlossen. Konkret kommt das auf die Masterstudiengänge an, bspw. ob diese zulassungsbeschränkt sind oder nicht. Bitte setzen Sie sich mit dem Zulassungsbüro der Humboldt-Universität in Verbindung.