Berufsbegleitender Teilzeitstudiengang der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse

Modul

8. Vertiefung

Im letzten Modul des Masterstudiums beschäftigen sich die Studierenden auf wissenschaftlich anspruchsvollerem und methodologisch stärker differenziertem Niveau mit einem selbst gewählten Thema. Ziel ist einerseits die Festigung eines reflektierten Umgangs mit psychoanalytisch-kulturwissenschaftlichen Fragen; andererseits wird die Basis geschaffen, auf der die Masterarbeit erfolgreich geschrieben werden kann.

Studieninhalte & Zeitaufwand:

  • Forschungsseminar zu den Schwerpunktthemen der Seminarteilnehmer/innen, Vorstellung der Abschlussarbeit
  • Orientiert am eigene Vertiefungsthema können Lehrveranstaltungen des Studienangebotes der Humboldt-Universität und des BIPP nach Wahl besucht werden.

Modulabschlussprüfung:

Z.B. in Form einer mündlichen Prüfung, Hausarbeit, Klausur, Referat
mit Verschriftlichung und multimedialer Präsentation.


Masterarbeit:

In der Masterarbeit weisen Studierende nach, dass sie ein Thema aus ihrem Fachgebiet unter Beachtung interdisziplinärer Zusammenhänge auf dem aktuellen Stand der Forschung selbstständig wissenschaftlich
bearbeiten können. Sie ist innerhalb von 12 Monaten zu erstellen und hat in der Regel einen Umfang von 120.000 Zeichen. Die Abschlussprüfung erfolgt in Form einer 30-minütigen Verteidigung der Masterarbeit.