Teilnahme am Projekt "geobee“: Partizipative, offene Informationsdrehscheibe zum Schutz und zur Förderung von Wild- und Honigbienen

Finanziert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen einer Innovationsauschreibung

Projektkoordinator:  Ingenieurbüro für Geoinformatik Berlin, Brandenburg; Julius Kühn-Institut (JKI), Institut für Strategien und Folgeabschätzung im Pflanzenschutz , Kleinmachnow

Projektpartner: DELPHI IMM GmbH, Potsdam, Büro für tierökologische Studien, Berlin, Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e.V.

Laufzeit des Projekts: 01.02.2012-31.01.2015

Die Internetplattform "geobee" ist seit September 2015 freigeschaltet.

Unter dem Projekttitel „geobee“ wird eine Internetplattform zum Schutz und zur Förderung von Wild- und Honigbienen erarbeitet. Mit diesem Internetportal sollen die informationstechnischen Vorrausetzungen und fachlichen Inhalte geschaffen werden, um den Informationsaustausch zwischen Imkerei, Naturschutz und Landwirtschaft zu unterstützen. In zahlreichen Internet-basierten Kartenanwendungen werden Informationen und Datenbanken verschiedenster Quellen (behördlich, institutionell, privat) kombiniert, neue Erkenntnisse daraus erzeugt und besonders den Zielgruppen zugänglich gemacht. Die Informationsdienste stehen nach Abschluss des Projekts kostenfrei über das neue Internetportal bereit. Weitere Informationen sind unter http://oekologischerlandbau.jki.bund.de/ (Forschung aktuell/ Wildbienen) erhältlich.

Die Aufgaben des LIB umfassen u.a. die Unterstützung der Projektpartner im Bereich Datenerschließung, fachlicher Bewertung und Kontaktherstellung sowie der Anpassung der Daten und Anwendungen an die Anforderungen durch imkerliche Organisationen und Bedürfnisse der Imker. Des Weiteren wird u.a. an der Recherche von Informationen zu relevanten Nahrungshabitaten von Wild- und Honigbienen und an der Erarbeitung eines Werkzeugkastens von lokal umsetzbaren Maßnahmen zur Entwicklung und Förderung der Bienenhaltung sowie der Wildbienen mitgearbeitet.




Zurück